Wer­der setzt auf das Aus­wärts­ge­sicht

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL -

Selbst die Be­en­di­gung der Ne­ga­tiv­se­rie hat die schlech­tes­te Hin­run­de im We­ser­sta­di­on nicht mehr ver­hin­dern kön­nen. Zwar hol­te Wer­der Bre­men beim 1:1 ge­gen den 1. FC Köln erst­mals nach fünf Heim­nie­der­la­gen vor ei­ge­nem Pu­bli­kum in Fol­ge wie­der ei­nen Punkt. Doch ins­ge­samt ist die Heim­bi­lanz des Tra­di­ti­ons­klubs ver­hee­rend. Sechs Nie­der­la­gen steht nur das Un­ent­schie­den ge­gen Köln ent­ge­gen – und der 2:1-Sieg am drit­ten Spiel­tag ge­gen Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach, bei der Bre­men heu­te Abend (19 Uhr) im Ach­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals an­tritt.

Ei­gent­lich müss­te sich Wer­der mitt­ler­wei­le über das har­te Los, aus­wärts an­tre­ten zu müs­sen, freu­en. Denn dass Bre­men trotz der dürf­ti­gen Aus­beu­te da­heim nicht auf ei­nem Ab­stiegs­platz steht, ver­dankt es sei­ner or­dent­li­chen Bi­lanz auf frem­den Plät­zen. Drei Sie­ge hol­te Wer­der, spiel­te zwei­mal un­ent­schie­den und ver­lor drei­mal. Of­fen­bar kommt Vik­tor Skrip­niks jun­ges Team der­zeit bes­ser zu­recht, wenn es nicht das Spiel ma­chen muss, son­dern aus ei­ner ab­war­ten­de­ren Hal­tung her­aus sei­ne of­fen­si­ven Na­del­sti­che set­zen kann.

Beim bis­lang letz­ten Aus­wärts­sieg am 8. No­vem­ber in Augs­burg setz­te Trai­ner Vik­tor Skrip­nik auf ei­ne 4-33-For­ma­ti­on. Heu­te dürf­te aber das zu­letzt oft ge­wähl­te 4-1-4-1 wahr­schein­li­cher sein. Feh­len wird Bre­men da­bei auf je­den Fall Zlat­ko Ju­nu­zo­vic, der Stan­dard-Spe­zia­list fällt mit ei­ner Schul­ter­ver­let­zung aus. Vor­sicht ist bei Bre­mer Eck­bäl­len oder Frei­stö­ßen trotz­dem ge­bo­ten – zu­min­dest In­nen­ver­tei­di­ger Jan­nik Ves­ter­gaard dürf­te Bo­rus­si­as Ab­wehr noch in un­gu­ter Er­in­ne­rung ha­ben, der groß ge­wach­se­ne Dä­ne köpf­te im Au­gust Bre­mens 2:1-Sieg­tor. An­sons­ten muss es vor al­lem Stoß­stür­mer Ant­ho­ny Ujah für die re­la­tiv un­ge­fähr­li­chen Wer­de­ra­ner (16 To­re in 16 Li­ga­spie­len) rich­ten.

Wer­der muss al­so auf sein Aus­wärts­ge­sicht set­zen – aus­ge­rech­net in Glad­bach. Denn ge­gen kein an­de­res Team hat Bo­rus­sia in der Li­ga mehr Heim­sie­ge ge­fei­ert (27) und mehr To­re ge­schos­sen (101). Aber heu­te ist ja auch Po­kal.

THO­MAS GRULKE

FOTO: DPA

Aus­wärts bes­ser als da­heim: Vik­tor Skrip­nik Bre­mer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.