Di­gi­ta­le Pla­nung soll Baupan­nen ver­hin­dern

Rheinische Post Moenchengladbach - - DIGITALE WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) Ver­kehrs­mi­nis­ter Alex­an­der Do­brindt (CSU) will die di­gi­ta­le Un­ter­stüt­zung von Groß­pro­jek­ten bis 2020 ver­bind­lich ma­chen, um Pan­nen bei staat­li­chen Bau­pro­jek­ten zu ver­hin­dern. „Wir wol­len das di­gi­ta­le Pla­nen und Bau­en bun­des­weit zum Stan­dard zu ma­chen. Die öf­fent­li­che Hand muss da­bei als gro­ßer Bau­herr vor­an­ge­hen und den Kul­tur­wan­del trei­ben“, sag­te Do­brindt im Interview der „Süd­deut­schen Zei­tung“. Pro­jek­te sol­len stär­ker als bis­her am Com­pu­ter ent­wor­fen wer­den und mit Hil­fe di­gi­ta­ler Me­di­en um­ge­setzt wer­den. So könn­ten Pla­nungs­feh­ler in Zu­kunft ent­deckt und ver­mie­den wer­den, heißt es in dem Plan des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.