Alarm­stu­fe Gelb bei Smog-Alarm in Shang­hai

Rheinische Post Moenchengladbach - - WISSEN -

SHANG­HAI (dpa) Nach Pe­king hat der Smog jetzt auch Shang­hai er­fasst. Die Luft­ver­schmut­zung war ges­tern so schlimm wie seit zwei Jah­ren nicht mehr, so dass die ost­chi­ne­si­sche Ha­fen­me­tro­po­le zum ers­ten Mal in die­sem Win­ter die zweit­höchs­te Alarm­stu­fe „Gelb“aus­rief. Fa­b­ri­ken wur­den an­ge­wie­sen, die Pro­duk­ti­on zu dros­seln. Schu­len stopp­ten sämt­li­che Frei­luft­ak­ti­vi­tä­ten. Ei­ne Wo­che zu­vor hat­te Pe­king die höchs­te Alarm­stu­fe „Rot“aus­ge­ru­fen.

Die Men­schen in der 15-Mil­lio­nen-Me­tro­po­le ver­such­ten, sich mit Atem­mas­ken zu schüt­zen. We­gen der Luft­ver­schmut­zung und des wech­seln­den Wet­ters sei die Zahl der täg­li­chen Pa­ti­en­ten mit Atem­wegs­er­kran­kun­gen seit No­vem­ber im Schnitt um 30 Pro­zent ge­stie­gen, be­rich­te­te die „Shang­hai Dai­ly“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.