Ein Herd auf Kind­er­hö­he

Der heil­päd­ago­gi­sche Ca­ri­tas-Kin­der­gar­ten Am Kuh­baum hat von der Ca­ri­tas-Stif­tung ei­ne neue Kü­che be­kom­men.

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE - VON AN­GE­LA RIET­DORF

HARDT Ja­den und Ali­cia tra­gen mit Stolz ih­re wei­ßen Koch­müt­zen auf dem Kopf und in den Hän­den ein Back­blech mit Plätz­chen, das sie vor­sich­tig in den na­gel­neu­en Ofen schie­ben. Auch die an­de­ren Kin­der ih­rer Grup­pe im heil­päd­ago­gi­schen Ca­ri­tas-Kin­der­gar­ten Am Kuh­baum ha­ben ih­re Koch­müt­zen auf­ge­setzt, Schür­zen um­ge­bun­den und neh­men die neue Kü­che nun be­geis­tert in Be­sitz. Zu­erst aber schmet­tern sie das be­lieb­te Lied von der „Weih­nachts­bä­cke­rei“.

Die Ki­ta liegt im Hard­ter Wald ne­ben der Paul-Moor-Schu­le auf ei­nem groß­zü­gi­gen Ge­län­de im Grü­nen. Ein­mal in der Wo­che wird dort selbst ge­kocht, mög­lichst auch mit selbst an­ge­bau­tem Ge­mü­se. Die Kin­der ko­chen gern, mit Vor­lie­be Nu­deln, aber be­son­de­re Be­geis­te­rung löst – wen wun­dert´s – das Ba­cken aus. Auch Pud­ding zu rüh­ren macht den Kin­dern, die Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­run­gen, Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­kei­ten und Be­hin­de­run­gen ha­ben, viel Spaß. Doch die Kü­che des Kin­der­gar­tens war in die Jah­re ge­kom­men, ei­ne neue soll­te her, aber für ei­ne solch gro­ße An­schaf­fung hat­te die Ki­ta kein Geld. Die Ca­ri­tas-Stif­tung Mön­chen­glad­bach sprang ein. Und zwar mit Über­zeu­gung. „Wir ha­ben hier schon ei­ni­ge Pro­jek­te un­ter­stützt“, sagt Rolf Kö­nigs, der Vor­sit­zen­de des Stif­tungs­ra­tes. „Der Kin­der­gar­ten leis­tet ei­ne groß­ar­ti­ge Ar­beit, und er stößt bei uns im­mer auf of­fe­ne Oh­ren.“Des­halb hat die Stif­tung nicht nur Geld zur Ver­fü­gung ge­stellt, son­dern auch ei­nen wei­te­ren Spen­der mo­bi­li­siert, die Fir­ma Hein­rich Schmidt. So wur­de es mög­lich, den Kin­dern ei­ne wun­der­schö­ne Kü­che im Wert von rund 10.000 Eu­ro ein­zu­bau­en. Das be­son­de­re Glanz­licht der Kü­che ist der Herd auf Kind­er­hö­he. Er ist aus­zieh­bar und an die Grö­ße der Kin­der an­ge­passt, die so ganz be- qu­em und oh­ne auf Stüh­le zu stei­gen rüh­ren und ko­chen kön­nen. „Wir hät­ten uns das al­les nicht leis­ten kön­nen“, be­dankt sich Ki­ta-Lei­te­rin Ul­ri­ke Sau­er. „Die neue Kü­che ist ei­ne gro­ße Freu­de für uns.“Und die Kin­der tei­len ih­re Freu­de und über­rei­chen den Ver­tre­tern des Stif­tungs­ra­tes und der Ca­ri­tas selbst ge- ba­cke­ne Plätz­chen und Ap­fel-Ho­lun­der-Ge­lee für ein le­cke­res Ad­vents­früh­stück.

Die Ca­ri­tas-Stif­tung un­ter­stützt die Pro­jek­te des Ca­ri­tas-Ver­ban­des in der Re­gi­on. Seit 2012 hat sie ins­ge­samt 65.000 Eu­ro zur Ver­fü­gung stel­len kön­nen, bei­spiels­wei­se für den Auf­bau ei­nes Pal­lia­ti­vteams, das schwerst­kran­ke Men­schen zu Hau­se pflegt. Am liebs­ten wür­de die Stif­tung noch viel mehr tun. Des­halb wirbt Rolf Kö­nigs um Mits­pen­der. „Wir sind an­ge­tre­ten, um Gu­tes zu tun“, sagt der Bo­rus­sia­prä­si­dent. „Es wä­re schön, wenn wir durch Zu­stif­tung un­ser Stif­tungs­ka­pi­tal noch ver­grö­ßern könn­ten.“

RP-FOTO: DETLEF ILGNER

Im heil­päd­ago­gi­schen Ca­ri­tas-Kin­der­gar­ten Am Kuh­baum müs­sen die Kin­der nicht mehr auf Stüh­le klet­tern, um an den Herd zu kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.