Franz Be­cken­bau­er und die WM-Af­fä­re

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

16. Ok­to­ber: Die Af­fä­re be­ginnt. 18. Ok­to­ber: Be­cken­bau­er de­men­tiert den „Spie­gel“-Be­richt. 22. Ok­to­ber: Niers­bach trifft sich mit Be­cken­bau­er in Ös­ter­reich, kann den Kai­ser aber nicht zu ei­ner ge­mein­sa­men Pres­se­kon­fe­renz über­re­den. Ei­ne Män­ner­freund­schaft zer­bricht. 26. Ok­to­ber: Be­cken­bau­er räumt in der Af­fä­re ei­nen „Feh­ler“ein. 10. No­vem­ber: Es taucht ein wei­te­res bri­san­tes Do­ku­ment auf – un­ter­schrie­ben von Be­cken­bau­er. 21. No­vem­ber: Der Kai­ser wirft in ei­nem Interview mit der „Süd­deut­schen Zei­tung“der DFB-Füh­rung schlech­ten Stil vor. 24.No­vem­ber: Be­cken­bau­er wird er­neut von den Fresh­fiel­ds-Er­mitt­lern be­fragt. „Ich ha­be die Fra­gen al­le be­ant­wor­tet und mei­ne Schul­dig­keit ge­tan“, sagt er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.