Schröder bis En­de 2020 Chef der KfW

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

FRANKFURT (dpa) Der Bank­ma­na­ger Ulrich Schröder bleibt Vor­stands­chef der staat­li­chen För­der­bank KfW. Der Ver­wal­tungs­rat ha­be den Ver­trag des 63-Jäh­ri­gen vor­zei­tig bis zum 31. De­zem­ber 2020 ver­län­gert, teil­te die KfW mit. Schröder ist seit Sep­tem­ber 2008 Chef des In­sti­tuts. In ei­nem in­ter­nen Brief mach­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de ei­ne Krebs­er­kran­kung öf­fent­lich. Er ge­he von ho­hen Hei­lungs­chan­cen aus und be­fin­de sich in The­ra­pie, schreibt der KfW-Chef dar­in. Er rech­ne da­mit, dass er sei­nen be­ruf­li­chen Auf­ga­ben den­noch weit­ge­hend nach­ge­hen kön­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.