Krau­se ist neu­er Stadt­meis­ter im Schach

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON AR­MIN KAU­MANNS

SCHACH Die Un­ge­wiss­heit währ­te letzt­lich nur kurz. Als Tho­mas Krau­se, der neue Glad­ba­cher Stadt­meis­ter im Schach, in der letz­ten Run­de des mit 29 Teil­neh­mern be­setz­ten Tur­niers ge­gen den schwä­cher ein­ge­schätz­ten Karl-Heinz Schnei­der nach drei St­un­den nicht die kla­re Ge­winn­stel­lung auf dem Brett hat­te, ver­trat er sich mit ei­ni­ger­ma­ßen ban­gen Ge­füh­len die Bei­ne im Kreis sei­ner Mit­be­wer­ber im Spiel­lo­kal des Rhe­ydter Schach­ver­eins. Ge­gen Mit­ter­nacht je­doch stand dann sein Sieg fest und da­mit eben auch der Ti­tel­ge­winn.

Krau­se hat­te be­reits zu­vor ei­ne schö­ne Ge­winn­par­tie ge­gen sei­nen Dau­er-Kon­kur­ren­ten Mar­kus Rein­ke in der 4. Run­de auf die Sie­ger­stra­ße ge­bracht. Nach ei­nem frü­hen Re­mis ge­gen Ma­xim Pa­pu­sha gab er sich dann kei­ne Blö­ße mehr und ge­wann mit 6,5 Punk­ten aus sie­ben Run­den vor Rein­ke (6 aus 7). Ein Abon­ne­ment auf den Se­nio­renS­tadt­meis­ter-Ti­tel hat der­weil of­fen­bar Meer Ku­per­mann (78, Rhe­ydter Schach­ver­ein, 4,5 aus 7), der die letz­te Par­tie ge­gen Rein­ke lan­ge aus­ge­gli­chen ge­stal­ten konn­te.

Nach dem Über­ra­schungs­er­folg von Heinz Stra­ter (jetzt Con­cor­dia Vier­sen) im ver­gan­ge­nen Jahr spiel­ten da­mit dies­mal die no­mi­nell stärks­ten Spie­ler den Ti­tel un­ter sich aus. Krau­se und Rein­ke sind in­zwi­schen zum Düs­sel­dor­fer SK ge­wech­selt, mit Va­dim Bon­d­ar­chuk (5 aus 7, SG Benrath) steht zu­dem ein wei­ter Nicht-Rhe­ydter auf dem Sie­ger-Trepp­chen. Erst­mals bei den „Gro­ßen“spiel­te bei die­ser Auf­la­ge Krau­ses zehn­jäh­ri­ger Sohn Si­mon Bar­tels mit, und er­kämpf­te sich im- mer­hin ei­nen be­acht­li­chen 12. Platz (4 aus 7).

Die Stadt-Blitz­meis­ter­schaf­ten ge­wann wie im Vor­jahr Glad­bachs Schach-Le­gen­de Ste­fan In­gen­erf sou­ve­rän mit 10.5 Punk­ten aus elf Run­den vor Rein­ke und Krau­se, Se­nio­rens­tadt­meis­ter wur­de Eber­hard Bieß­ner (5 aus 11). Al­le Ti­tel­trä­ger und Plat­zier­te wer­den am Frei­tag, 19.30 Uhr, im Spiel­lo­kal des Rhe­ydter Schach­ver­eins an der Olef­stra­ße von ei­nem Re­prä­sen­tan­ten des Ver­an­stal­ters Stadt­s­port­bund mit Ur­kun­den be­dacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.