IWF-Che­fin La­g­ar­de soll vor Ge­richt

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

PA­RIS/WA­SHING­TON (dpa) Chris­ti­ne La­g­ar­de, die Che­fin des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds (IWF), soll we­gen ei­ner um­strit­te­nen Mil­lio­nen­zah­lung zu ih­rer Zeit als fran­zö­si­sche Wirt­schafts­mi­nis­te­rin vor Ge­richt. Der 59-Jäh­ri­gen wird Fahr­läs­sig­keit vor­ge­wor­fen. La­g­ar­de will die Ent­schei­dung an­fech­ten. Es geht um den Ver­dacht, La­g­ar­de kön­ne in ih­rer Zeit als Wirt­schafts­mi­nis­te­rin in Pa­ris re­gel­wid­rig ei­ne Ent­schä­di­gungs­zah­lung von rund 400 Mil­lio­nen Eu­ro an den Ge­schäfts­mann Ber­nard Ta­pie er­mög­licht ha­ben, der sich von der frü­he­ren Staats­bank Cré­dit Lyon­nais ge­prellt fühl­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.