Der neue Amts­ge­richts­di­rek­tor ist ein al­ter Be­kann­ter

Ulrich Schee­pers wur­de of­fi­zi­ell als Di­rek­tor des Amts­ge­richts Rhe­ydt ver­ab­schie­det, Gregor Kral als sein Nach­fol­ger ein­ge­führt.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON AN­GE­LA RIET­DORF

Nor­ma­ler­wei­se wird in Saal 13 des Amts­ge­richts Rhe­ydt Recht ge­spro­chen. Dann ist er deut­lich nüch­ter­ner her­ge­rich­tet und meist auch we­sent­lich lee­rer. An die­sem Mitt­woch­nach­mit­tag je­doch ist ge­fühlt der ge­sam­mel­te ju­ris­ti­sche Sach­ver­stand des Nie­der­rheins in die­sem Saal ver­sam­melt – von den Rich­tern der um­lie­gen­den Amts­ge­rich­te, des Land­ge­richts und des Ober­lan­des­ge­richts über Rechts­an­wäl­te und No­ta­re bis hin zum Po­li­zei­prä­si­den­ten und den Lei­te­rin­nen der in der Nä­he lie­gen­den JVAs. Sie sind ge­kom­men, um ei­nen Füh­rungs­wech- sel zu fei­ern: Ulrich Schee­pers wird als Di­rek­tor des Amts­ge­richts ver­ab­schie­det, Dr. Gregor Kral über­nimmt sei­ne Funk­ti­on und da­mit die Lei­tung des Rhe­ydter Amts­ge­richts.

Ulrich Schee­pers, der Ver­ab­schie­de­te, geht nicht et­wa in den Ru­he­stand. Er hat ei­ne ver­gleich­ba­re Ze­re­mo­nie schon hin­ter sich ge­bracht, als er im Au­gust die­ses Jah­res die Lei­tung des Glad­ba­cher Amts­ge­richts über­nahm. Weit ist er al­so nicht fort von dem Ge­richt, das er sie­ben Jah­re lang lei­te­te und da­bei auch den Ver­such über­stand, das Amts­ge­richt Rhe­ydt auf­zu­lö­sen. Wie wich­tig die In­sti­tu­ti­on Amts­ge- richt für die Bür­ger ist, be­tont Micha­el Rost, der für die Rechts­an­wäl­te in Mön­chen­glad­bach spricht: „Das Amts­ge­richt ist die Vi­si­ten­kar­te der ge­sam­ten Jus­tiz.“Und zwar, weil die meis­ten Bür­ger nur mit die­sem Ge­richt in Be­rüh­rung kom­men.

Mit Gregor Kral über­nimmt ein al­ter Be­kann­ter die Funk­ti­on des Be­hör­den­lei­ters. Ins­ge­samt war der neue Di­rek­tor schon rund zehn Jah­re am Rhe­ydter Amts­ge­richt als Rich­ter tä­tig. Wäh­rend der letz­ten fünf Jah­re al­ler­dings war er als stell­ver­tre­ten­der Di­rek­tor am Amts­ge­richt Er­kelenz. Er hat al­so auch Ver­wal­tungs­er­fah­rung. „Sie brin­gen al­le Qua­li­fi­ka­tio­nen und Fä­hig­kei­ten mit“, stellt An­ne-José Paul­sen, Prä­si­den­tin des Ober­lan­des­ge­richts Düsseldorf, bei der Ein­füh­rung fest, „au­ßer­dem Freu­de am Ge­stal­ten und den Wunsch, Ein­fluss auf die Zu­kunft zu neh­men.“

Gregor Kral, der neue Di­rek­tor, setzt an­ge­sichts tech­ni­scher und ge­sell­schaft­li­cher Ve­rän­de­run­gen, die er kom­men sieht, auf Te­am­work. „Die Ge­sell­schaft wird äl­ter und bun­ter. Das wird uns auch am Amts­ge­richt be­schäf­ti­gen. Es wer­den Her­aus­for­de­run­gen auf uns zu kom­men, de­nen wir ge­mein­sam bes­ser be­geg­nen kön­nen als al­lein“, stellt er fest.

FOTO: ISA­BEL­LA RAUPOLD

Ulrich Schee­pers (re.) ist nicht mehr Di­rek­tor des Amts­ge­richts Rhe­ydt, Gregor Kral sein Nach­fol­ger. In der Mit­te: An­ne-José Paul­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.