Man­ches­ter Uni­ted be­sucht Fortuna

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON KLE­MENS ZIRN­GIBL

JUGENDFUSSBALL Heu­te um 10 Uhr, gibt es am Flug­ha­fen Düsseldorf ein ganz be­son­de­res Wie­der­se­hen. Das zwi­schen der U18-Aus­wahl der eng­li­schen Strat­ford High­school, ei­ner Part­ner­schu­le von Man­ches­ter Uni­ted, und Ju­gend­spie­lern von Fortuna Mön­chen­glad­bach. Vor rund ei­nem Jahr war Fortu­nas da­ma­li­ge U16 auf Ein­la­dung von Man­ches­ter Uni­ted und de­ren Stif­tung für ei­ne Fuß­ball- und Ge­schichts­rei­se auf die In­sel ge­flo­gen – nun steht der Ge­gen­be­such an.

Grund für die 2014er-Rei­se der For­tu­nen war der 100. Jah­res­tag des „Weih­nachts­frie­dens“ge­we­sen, der auf der In­sel ei­nen ho­hen Stel­len­wert be­sitzt, weil sich am Hei­lig­abend 2014 zwi­schen den Front­li­ni­en des Ers­ten Welt­kriegs jun­ge deut­sche, bri­ti­sche und fran­zö­si­sche Sol­da­ten zu­sam­men­fan­den, um wäh­rend ei­ner Feu­er­pau­se un­ter an­de­rem ge­mein­sam Fuß­ball zu spie­len. Zum An­den­ken an die­ses Er­eig­nis hat­ten am Wo­che­n­en­de vor Weih­nach­ten in al­len Sta­di­en der Pre­mier Le­ague ver­schie­de­ne Ak­tio­nen statt­ge­fun­den, so eben auch in Man­ches­ter, wo Fortu­nas Nach­wuchs ge­mein­sam mit ei­ner al­ters- glei­chen Mann­schaft der Strat­ford High­school im Old-Traf­ford-Sta­di­on vor 75.000 Zu­schau­ern be­grüßt wur­de.

Und nun flie­gen die En­g­län­der al­so an den Nie­der­rhein – zur Fortuna. „Es soll­te ein­fach nicht bei die­sem ein­ma­li­gen Er­leb­nis blei­ben, des­halb woll­ten wir uns da­für bei den En­g­län­dern re­van­chie­ren“, er­zählt Bär­bel Dül­pers, die als Ju­gend­Ge­schäfts­füh­re­rin des Klubs den Tripp mit­or­ga­ni­siert hat. Noch heu­te schwärmt sie von den Ta­gen auf der In­sel: „Wir ha­ben dort ein wun­der­ba­res Wo­che­n­en­de ver­bracht, das ein­fach per­fekt durch­or­ga­ni­siert war“, sagt sie. Um den Ge­gen­be­such nun ähn­lich at­trak­tiv zu ge­stal­ten, hat­te Dül­pers in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten al­le Hän­de voll zu tun. „Es war zwar viel Ar­beit, aber ich freue mich schon wahn­sin­nig und bin ge­spannt, ob auch al­les so klappt wie wir uns das vor­stel­len“, sagt Dül­pers. Die Bri­ten wie auch die mitt­ler­wei­le A-Ju­gend­li­chen der Fortuna er­war­ten ab­wechs­lungs­rei­che Ta­ge – in­klu­si­ve ei­nes Freund­schafts­spiels mor­gen, um 16.30 Uhr, in der Heim­städ­te der Fortuna, am Ber­ger Feld.

Am Sonn­tag (ab 9 Uhr) schnü­ren Spie­ler bei­der Teams dann in der Soc­cer­hal­le Lao­la in ge­misch­ten Teams ein zwei­tes Mal die Fuß­ball­schu­he. Wei­ter ste­hen ein ge­mein­sa­mes Abend­es­sen, ein Be­such beim Ober­bür­ger­meis­ter – so­wie als Krö­nung na­tür­lich ein Be­such von Bo­rus­si­as Bun­des­li­ga­spiel ge­gen Darm­stadt 98 auf dem Pro­gramm. Wo­bei die An­set­zung für 17.30 Uhr für lan­ge Ge­sich­ter sorg­te, denn weil die Jungs aus Man­ches­ter ih­ren Rück­flug krie­gen wol­len, kön­nen sie nur die ers­te Halb­zeit im Bo­rus­si­aPark se­hen.

FOTO: PRIVAT

Vor ei­nem Jahr: Fortu­nas U 16 (links) und das Team aus Man­ches­ter beim Hand­shake vor dem Spiel in En­g­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.