Hay­nes dreh­te schon als Ju­gend­li­cher Kurz­fil­me

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINO -

Le­ben Todd Hay­nes wur­de 1961 in Los Angeles ge­bo­ren und ist auch Schau­spie­ler. Er stu­dier­te Kunst und Se­mio­tik und ging dann nach New York, dreh­te dort un­ter an­de­rem den pro­vo­kan­ten Kurz­film „Su­per­star: The Karen Car­pen­ter Sto­ry“. Werk Mit „Dem Him­mel so fern“ver­half er Haupt­dar­stel­le­rin Ju­li­an­ne Moo­re 2002 zum Darstel­ler­preis bei den Film­fest­spie­len in Ve­ne­dig. Mit der fik­ti­ven Bob-Dy­lanBio­gra­fie „I’m Not The­re“ge­wann er eben­falls in Ve­ne­dig 2007 den Gro­ßen Preis der Ju­ry.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.