Par­tei­vor­stand legt Hö­cke AfD-Aus­tritt na­he

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

BER­LIN (dpa) Die Span­nun­gen zwi­schen dem Bun­des­vor­stand der AfD und dem Thü­rin­ger Lan­des­vor­sit­zen­den Björn Hö­cke ver­schär­fen sich. Nach ei­ner mehr­stün­di­gen De­bat­te er­klär­te der Vor­stand, man for­de­re Hö­cke „nach­drück­lich auf, auch selbst zu prü­fen, in­wie­weit sei­ne Po­si­tio­nen sich noch in Über­ein­stim­mung mit de­nen der AfD be­fin­den“. Der rechts­na­tio­na­le AfD-Po­li­ti­ker war von Vor­stands­mit­glie­dern hef­tig kri­ti­siert wor­den. An­lass wa­ren Hö­ckes Äu­ße­run­gen über die „Re­pro­duk­ti­ons­stra­te­gie“von Afri­ka­nern. Au­ßer­dem stie­ßen sich sei­ne Par­tei­kol­le­gen dar­an, dass Hö­cke dem rechts­ex­tre­men fran­zö­si­schen Front Na­tio­nal zum gu­ten Ab­schnei­den in der ers­ten Run­de der Re­gio­nal­wah­len gra­tu­liert hat­te. Hö­ckes Spre­che­rin sag­te: „Herr Hö­cke hat be­reits Feh­ler ein­ge­räumt. Je­der Mensch macht Feh­ler.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.