Po­li­zei zieht get­un­tes Au­to aus dem Verkehr

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(gap) Die Po­li­zei kon­trol­liert zur­zeit ver­stärkt ge­tun­te oder hoch­mo­to­ri­sier­te Fahr­zeu­ge. Am Mitt­woch wur­de auf der Brei­ten­bach­stra­ße ein Au­to an­ge­hal­ten, das bau­lich der­art ver­än­dert wor­den war, dass die Be­triebs­er­laub­nis nicht mehr galt. Zu­dem war der tech­ni­sche Zu­stand so man­gel­haft, dass die Po­li­zei ei­ne Wei­ter­fahrt un­ter­sag­te. So war der Wa­gen, um nur ei­ni­ge Män­gel zu nen­nen, un­zu­läs­sig tie­fer­ge­legt wor­den, auch wa­ren fal­sche Fel­gen und Rei­fen mon­tiert, die Brem­se war man­gel­haft und funk­tio­nier­te teil­wei­se nicht, au­ßer­dem fehl­te der Aus­puff. Das Au­to wur­de zur Be­gut­ach­tung durch ei­nen Sach­ver­stän­di­gen si­cher­ge­stellt. Lei­der war dem 20-jäh­ri­gen Fahr­zeug­be­sit­zer das Aus­maß sei­nes Han­delns in kei­ner Wei­se be­wusst. Ihn er­war­tet nun ein um­fang­rei­ches Ord­nungs­wid­rig­keits­ver­fah­ren mit Punk­ten in Flens­burg und ei­nem hö­he­ren Buß­geld­be­scheid.

Im Rah­men der Kon­trol­len wur­den ne­ben 39 Ge­schwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen wei­te­re 60 Ver­stö­ße fest­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.