Cris­tia­no Ro­nal­do plant ei­ge­ne Ho­tel­ket­te „CR7“

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

LIS­S­A­BON (sid) Woh­nen wie ein Welt­fuß­bal­ler ist bald mög­lich: Cris­tia­no Ro­nal­do zieht die in­ter­na­tio­na­le Ho­tel­ket­te „CR7“auf. Der Su­per­star will zu­sam­men mit ei­ner Ho­te­lier­grup­pe (Pestana Group) an vier Stand­or­ten ins­ge­samt 37 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tie­ren: in Fun­chal auf sei­ner por­tu­gie­si­schen Hei­mat­in­sel Ma­dei­ra, in Lis­s­a­bon, wo sei­ne Pro­fi­kar­rie­re be­gann, in Ma­drid, wo er spielt, und in New York. „Das war im­mer mein Traum. Al­les be­ginnt in Ma­dei­ra“, sag­te Ro­nal­do wäh­rend ei­ner Pres­se­kon­fe­renz in Lis­s­a­bon.

Ei­gent­lich ha­be er nur an ein Ho­tel ge­dacht. „Jetzt spre­chen wir über vier. Das macht mich sehr glück­lich.“Egal, in wel­chem Be­reich er tä­tig sei: „Ich will, dass mein Na­me Strahl­kraft hat!“Die Mar­ke „CR7“, ei­ne Kom­bi­na­ti­on sei­ner Initia­len mit sei­ner Rü­cken­num­mer bei Re­al Ma­drid, nutzt er un­ter an­de­rem für ei­ne Mo­de­li­nie. Zu­letzt hat­te er ein ei­ge­nes Par­füm vor­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.