Ener­giela­bel auch für vie­le al­te Hei­zun­gen

Seit Sep­tem­ber müs­sen neue Heiz­kes­sel ei­ne Kenn­zeich­nung tra­gen. Deutsch­land er­wei­tert die Maß­nah­me nun auf al­te Heiz­an­la­gen – ab 2016 frei­wil­lig, ab 2017 ver­pflich­tend.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINDERSEITE - (

tmn) Nicht nur neue Hei­zun­gen im Han­del tra­gen künf­tig ein Ener­giela­bel. Ab 1. Ja­nu­ar 2016 be­kom­men auch nach und nach al­te Öl- und GasHeiz­kes­sel mit ei­ner Nenn­leis­tung von bis zu 400 Ki­lo­watt das bun­te Eti­kett. Wie be­reits von Elek­tro­ge­rä­ten wie Fern­se­hern und Wasch­ma­schi­nen be­kannt, ord­net es die Hei­zung in Ef­fi­zi­enz­klas­sen ein. Die­se wer­den mit ei­ner Ska­la von Rot bis Grün ver­deut­licht. So sol­len Be­sit­zer bes­ser die Ef­fi­zi­enz ih­res Heiz­kes­sels ein­schät­zen kön­nen – und na­tür­lich da­zu be­wo­gen wer­den, eher die al­te An­la­ge aus­zu­tau­schen.

Zu­nächst ist das Gan­ze frei­wil­lig. Schorn­stein­fe­ger, In­stal­la­teu­re und be­stimm­te Ener­gie­be­ra­ter kön­nen die An­la­ge in die Klas­sen ein­stu­fen und das Eti­kett an­brin­gen, er­klärt der Bun­des­ver­band des Schorn­stein­fe­ger­hand­werks. Die­se Di­enst­leis­tung sei kos­ten­los.

Ab 2017 sol­len die Be­zirks­schorn­stein­fe­ger bei ih­rer re­gel­mä­ßi­gen Feu­er­stät­ten­schau das Kenn­zeich­nen der An­la­gen dann über­neh­men, wenn die­se bis da­hin noch kein La­bel tra­gen. Dies ist dann ver­pflich­tend für Hei­zun­gen, die äl­ter als 29 Jah­re sind, er­klärt die ge­mein­nüt­zi­ge Be­ra­tungs­ge­sell­schaft „co2on­line“. Schritt­wei­se wird die Al­ters­gren­ze ge­senkt und bis 2024 er­hal­ten Kes­sel ei­nen Auf­kle­ber, die min­des­tens 15 Jah­re alt sind.

Wäh­rend die Ener­giela­bels für neue Heiz­kes­sel EU-weit gel­ten, ist die Aus­zeich­nung der Be­stands­an­la­gen nur ei­ne deut­sche Maß­nah­me. Der Schorn­stein­fe­gerver­band rech­net da­mit, dass vie­le An­la­gen auf­grund ih­rer ho­hen Ver­brauchs­wer­te höchs­tens in die Ef­fi­zi­enz­klas­se C kom­men. Auch in dem Ge­set­zes­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung vom Sep­tem­ber 2015 zu dem La­bel heißt es, dass der­zeit über 70 Pro­zent der Heiz­ge­rä­te in Deutsch­land in­ef­fi­zi­ent sei­en. Das Durch­schnitts­al­ter der An­la­gen lie­ge bei 17,6 Jah­ren, 36 Pro­zent al­ler Heiz­ge­rä­te sei­en äl­ter als 20 Jah­re.

FOTO: CO2ON­LINE.DE

Be­ste­hen­de An­la­gen wer­den in die Klas­sen A++ bis E ein­ge­teilt, für neue An­la­gen gibt es die Klas­sen A++ bis G.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.