Slo­we­ne Pre­vc be­herrscht das Ski­sprin­gen

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

EN­GEL­BERG (dpa) Bei der gran­dio­sen Flug­show von Pe­ter Pre­vc er­hiel­ten Deutsch­lands Ski­sprin­ger um Hoff­nungs­trä­ger Se­ve­rin Freund und Richard Frei­tag ei­nen bit­te­ren Vor­ge­schmack auf den Kampf um die Tour­nee-Krone. Mit sei­nem Dop­pel­sieg beim Welt­cup in En­gel­berg avan­cier­te der über­ra­gen­de Slo­we­ne zum Top­fa­vo­ri­ten auf den Tri­umph bei der Vier­schan­zen­tour­nee und dräng­te den zwei­mal chan­cen­lo­sen Welt­meis­ter in die Rol­le des Her­aus­for­de­rers. Am Sams­tag hat­te er vor sei­nem Bru­der Do­men (16) ge­won­nen, ges­tern setz­te er sich vor dem Ös­ter­rei­cher Micha­el Hay­böck durch. „Er springt mo­men­tan rich­tig gut und hat das Gel­be Tri­kot auf je­den Fall ver­dient“, lob­te Freund den Welt­cup­Spit­zen­rei­ter. Auch im 17. An­lauf ge­lang Freund auf der Tit­lis-Schan­ze nicht der Sprung auf das Po­dest. Mit Sät­zen auf 134 und 131 Me­ter lan­de­te der 27-Jäh­ri­ge auf Rang sechs, nach­dem er 24 St­un­den zu­vor Ach­ter ge­wor­den war. Zwei wa­cke­li­ge Lan­dun­gen kos­te­ten ihn ei­ne mög­li­che Po­di­ums­plat­zie­rung. „Scha­de, ich ha­be zwei­mal ver­schnit­ten. Lei­der gibt es auch mal so et­was“, sag­te Freund. Für ei­ne Schreck­se­kun­de sorg­te Zim­mer­kol­le­ge Frei­tag, der im Fi­na­le stürz­te.

FOTO: IMAGO

Dop­pel­sieg für die Brü­der Do­men (l.) und Pe­ter Pre­vc.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.