Sach­bü­cher zum Ver­schen­ken

Wirt­schaft, Po­li­tik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten, die Welt ist kom­plex – und Sach­bü­cher hel­fen, Zu­sam­men­hän­ge bes­ser zu ver­ste­hen. Man­che le­sen sich auch noch span­nend wie Ro­ma­ne. Die­se Ti­tel emp­feh­len Re­dak­teu­re aus den Res­sorts Wirt­schaft und Po­li­tik:

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR -

Bo­ris John­son: “Der Chur­chill-Fak­tor“ BIO­GRA­FIE Es ist wahr­lich nicht die ers­te Bio­gra­fie zu Wins­ton Chur­chill. Doch es ist ei­ne der hu­mor­volls­ten und über­ra­schends­ten. Lon­dons schrul­li­ger Bür­ger­meis­ter Bo­ris John­son be­schreibt den bri­ti­schen Kriegs­pre­mier, Zi­gar­ren­rau­cher und Li­te­ra­tur­no­bel­preis­trä­ger als Mann jen­seits der Po­li­tik: hu­mor­voll, ha­dernd, vi­sio­när. Klett Cotta, 472 Sei­ten, 24,95 Eu­ro Hel­mut Schmidt: „Ein letz­ter Be­such“ POR­TRÄT Chi­na, der Dra­che. Das Rie­sen­reich als Un­ge­heu­er. Po­li­tisch und kul­tu­rell fern. So die herr­schen­de Mei­nung. Chi­na-Lob­by­ist und Alt­kanz­ler Hel­mut Schmidt setzt ei­nen Kon­tra­punkt. Er er­klärt Chi­nas Auf­stieg, po­li­ti­sche wie ge­sell­schaft­li­che Zwän­ge und warnt vor Ober­leh­rer-At­ti­tü­de. Für al­le, die ih­re (Vor-)Ur­tei­le über­prü­fen wol­len. Sied­ler, 192 Sei­ten, 14,99 Eu­ro Jo­han­nes Fried: „Karl der Gro­ße“ HIS­TO­RISCH So prall, bunt und akri­bisch kann ein Buch über das Le­ben in Eu­ro­pa vor 1200 Jah­ren sein. De­tail­reich und fes­selnd holt der His­to­ri­ker Fried in sei­ner Bio­gra­fie des Fran­ken­kö­nigs die frü­he Pha­se des Mit­tel­al­ters vor das Au­ge des Le­sers und macht die Fi­gur des Herr­schers zur Pro­jek­ti­ons­flä­che für ein Panorama der Zeit. Gro­ße Er­zähl­kunst! C.H.Beck, 632 Sei­ten, 29,95 Eu­ro Da­ve Eg­gers: „The Cir­cle“ DYS­TO­PIE Die Di­gi­ta­li­sie­rung als Apo­ka­lyp­se. Das ist der Kern von Eg­gers’ sar­kas­tisch-bit­te­rem Ro­man, der so re­al wirkt, dass er gut in die Sach­buch-Ecke pas­sen könn­te. Nichts ist privat, der Mensch in sei­nen Nei­gun­gen und Be­wer­tun­gen total trans­pa­rent. Ei­ne be­klem­men­de Dys­to­pie. Auch für In­ter­ne­tA­po­lo­ge­ten ist die­ses Pam­phlet ge­gen das Netz le­sens­wert. Ki­Wi, 560 Sei­ten, 14,95 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.