Ene Be­such im Zoo, oh, oh, oh, oh

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR - DIE­TER WE­BER

Zoo­be­su­che ge­hö­ren für Oma und Opa zum klas­si­schen Früh­jahrs-Pro­gramm. Al­so auch jetzt. Im spä­ten Früh­jahr des jun­gen Win­ters 2015 kann man mit Pull­over und Jäck­chen an den Tier­ge­he­gen vor­bei­fla­nie­ren. Ma­til­da (2) ist gut drauf und kann, ob­wohl sie noch nicht al­le Tie­re mit den rich­ti­gen Be­zeich­nun­gen be­nennt, im­mer­hin mit Tier­lau­ten im­po­nie­ren. Wir ste­hen vor den Eseln, und sie ruft: „I-ah, I-ah, I-ah!“Wir be­ob­ach­ten die Go­ril­las, und sie brüllt: „U-uu-ah! U-uu-ah!“Wir ste­hen vor den See­lö­wen, und sie ver­sucht ein herz­haf­tes Schnau­ben, das aber eher küm­mer­lich aus­fällt. Nur: Wie macht das Ka­mel? Ma­til­da zö­gert nicht: „Wau-wau!“

Okay, war­um ei­gent­lich nicht? Wir spre­chen ja auch Eng­lisch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.