Po­li­zei­chor sorgt für in­ter­na­tio­na­les Flair

Chor­lei­ter Edi Rieth­ma­cher di­ri­gier­te zeit­wei­lig drei Chö­re und Strei­cher der Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­ker. Der Po­li­zei­chor or­ga­ni­sier­te und sang sein 47. Weih­nachts­kon­zert. Jetzt plant er ein Be­ne­fiz­kon­zert für und mit Flücht­lin­gen.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON DA­NIE­LA GEFGEN

Ganz fest­lich prä­sen­tier­te sich der Mön­chen­glad­ba­cher Po­li­zei­chor bei sei­nem 47. Weih­nachts­kon­zert, das in dem wun­der­schö­nen Am­bi­en­te der ho­heit­lich an­mu­ten­den Kai­ser-Fried­rich-Hal­le statt­fand. Ob­wohl die Tem­pe­ra­tur drau­ßen eher an ei­nen mil­den Früh­lings­abend er­in­ner­te, schaff­te es der Chor drin­nen ge­mein­sam mit dem Män­ner­ge­sangs­ver­ein Holt, für ei­ne be­sinn­li­che At­mo­sphä­re zu sor­gen.

„In den 35 Jah­ren war ich bis auf ein ein­zi­ges Mal bei je­dem Weih­nachts

kon­zert da­bei“

Heinz Heit­hau­sen, Or­ga­ni­sa­tor Be­glei­tet von ei­nem Strei­cher-En­sem­ble der Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­ker und dem Pia­nis­ten und ehe­ma­li­gen Chor­lei­ter, Chris­ti­an Wil­ke, be­ein­druck­ten die Sän­ger mit fest­li­chen und manch­mal auch nach­denk­lich stim­men­den Stü­cken. So gab es Gän­se­haut-Ge­fühl bei dem Lied „Ich glau­be“von Udo Jür­gens: „Ich glau­be, die­se Welt müss­te groß ge­nug, weit ge­nug, reich ge­nug für uns al­le sein!“Ein Text mit zeit­lo­ser Bot­schaft, aber be­son­ders wich­tig bei den ak­tu­el­len Ge­scheh­nis­sen.

So ein Kon­zert will gut und gründ­lich or­ga­ni­siert wer­den. Da­für ver­ant­wort­lich ist Vor­stands­mit­glied Heinz Heit­hau­sen (68). Be­reits im Ok­to­ber star­te­te er mit den Vor­be­rei­tun­gen für die­sen Abend und hat sich un­ter an­de­rem um das Pro­gramm, den Büh­nen­auf­bau und die Ein­la­dun­gen ge­küm­mert. „Das ist schon ei­ne Men­ge Ar­beit, aber mitt­ler­wei­le hat man ein biss­chen Rou­ti­ne dar­in“, er­zählt er au­gen­zwin­kernd. Po­li­zist ist er nicht, aber sein Va­ter war ei­ner. Auch die­ser hat schon in dem Chor ge­sun­gen und sei­nen Sohn hin und wie­der zu den Pro­ben mit­ge­nom­men. Seit 1980 singt Heinz Heit­hau­sen im chor den ers­ten Bass. „In den 35 Jah­ren war ich bis auf ein ein­zi­ges Mal bei je­dem Weih­nachts­kon­zert da­bei“, sagt er.

Die Her­ren des Po­li­zei­chors und des Män­ner­ge­sangs­ver­eins Holt hat­ten weib­li­che Un­ter­stüt­zung auf der Büh­ne. Zum zwei­ten Mal war der nie­der­län­di­sche Frau­en­chor „Tho­ren­sis“aus der Stadt Thorn da­bei. Die Sän­ge­rin­nen brach­ten mit Ti­teln in eng­li­scher und nie­der­län­di­scher Spra­che in­ter­na­tio­na­les Flair ins Pro­gramm. Da­bei zeig­ten sie, dass ein Lied gar nicht viel Text braucht, um zu be­ein­dru­cken. Mit „Sing Ding-a, Ding-a Dong“, ei­nem sehr mo­der­nen Weih­nachts­lied, konn­ten sie den rund 350 Zu­schau­ern die Band­brei­te ih­rer Mu­si­ka­li­tät zei­gen. Ei­ner der Hö­he­punk­te des Pro­gramms war si­cher­lich die Prä­sen­ta­ti­on von „Pa­nis An­ge­li­cus“, wel­ches von al­len Chö­ren und dem Strei­cher-En­sem­ble ge­mein­sam vor­ge­tra­gen wur­de.

Chor­lei­ter Edi Rieth­ma­cher di­ri­gier­te bei die­sem Stück nicht nur sei­ne Sän­ger, son­dern al­le an­we­sen­den Mu­si­ker in­klu­si­ve der Pro­fis von den Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­kern. Im Ju­ni 2016 steht das nächs­te gro- ße Kon­zert an. Es soll ein Be­ne­fiz­kon­zert für Flücht­lin­ge sein und un­ter dem Mot­to „Will­kom­men in Mön­chen­glad­bach“ste­hen. Das Be­son­de­re an die­sem Er­eig­nis ist, dass Flücht­lin­ge sel­ber an dem Kon­zert mit­wir­ken kön­nen. Aber auch al­le an­de­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen sich für die­se gu­te Sa­che en­ga­gie­ren und bei dem Kon­zert mit­sin­gen. Die Pro­ben be­gin­nen be­reits im Ja­nu­ar, In­ter­es­sen­ten kön­nen sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 02161 541758 mel­den.

RP-FOTO: ISA­BEL­LA RAUPOLD

Sein 47. Weih­nachts­kon­zert sang und or­ga­ni­sier­te der Po­li­zei­chor. Ein Strei­cher-En­sem­ble der Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­ker un­ter­stütz­te den Chor eben­so wie der Män­ner­ge­sang­ver­ein Holt und der nie­der­län­di­sche Frau­en­chor Tho­ren­sis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.