Berlinische Ga­le­rie fei­ert Beck­manns frü­he Jah­re

Rheinische Post Moenchengladbach - - BLICKPUNKT KULTUR -

BER­LIN (epd) Ber­lin ist um 1900 ei­ne quir­li­ge Groß­stadt, die München den Rang als neue Kunst­me­tro­po­le Deutsch­lands strei­tig macht. 1904 be­zieht Max Beck­mann (18841950), 20 Jah­re alt, hier sein ers­tes Ate­lier. Das ers­te in Ber­lin ge­mal­te Bild, „Jun­ge Män­ner am Meer“, ist ei­ne lust­vol­le Sze­ne männ­li­cher Ak­te. Sie wur­de von der Kri­tik ge­wür­digt und brach­te ihm ein Sti­pen­di­um in Flo­renz ein. Im „Selbst­bild­nis Flo­renz“stell­te er sich 1907 im Smo­king mit Zi­ga­ret­te dar – eher ein Mann des Esta­blish­ments als Bo­he­mi­en. „Max Beck­mann und Ber­lin“heißt die Schau, in der die­se bei­den wich­ti­gen Ge­mäl­de bis Mit­te Fe­bru­ar zu se­hen sind. Da­mit wür­digt die Berlinische Ga­le­rie erst­mals seit 30 Jah­ren die Rol­le der Stadt für das Le­ben und Wir­ken des Ma­lers.

Zu se­hen sind 50 Ar­bei­ten aus den Jah­ren 1905 bis 1936 – ein­ge­bet­tet in Wer­ke von Zeit­ge­nos­sen. Der 1950 im New Yor­ker Exil ver­stor­be­ne Ma­ler kam nach Ber­lin in ei­ner Zeit des Um­bruchs. Die frü­hen Jah­re des Ma­lers, der spä­ter zu den Prot­ago­nis­ten der Mo­der­ne zähl­te, wa­ren ge­prägt von Miss­er­fol­gen. Ob­wohl er als ei­nes der Ta­len­te der Sze­ne galt, spal­te­te er die Kri­ti­ker. Nur al­mäh­lich stell­ten sich Er­fol­ge ein. Mit Bei­spie­len be­legt die Aus­stel­lung, dass Beck­mann ein be­gab­ter Por­trä­tist war. Span­nend sind auch Ge­gen­über­stel­lun­gen von Beck­mann mit dem Ma­ler Franz Marc.

Erst im Bild „Frau­en­bad“, ei­ner Fi­gu­ren­kom­po­si­ti­on mit ver­zerr­ten Per­spek­ti­ven, wen­det sich auch Beck­mann 1909 vom Im­pres­sio­nis­mus ab und fin­det sich in der Neu­en Sach­lich­keit zu­recht. Ein schö­nes Bei­spiel da­für ist das Selbst­por­trät, in dem er sich wie ein Zir­kus­di­rek­tor mit Schal, Me­lo­ne und Zi­gar­re vor ei­nem Vor­hang malt.

FOTO: DPA

Max Beck­mann, „Selbst­bild­nis Flo­renz“, 1907.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.