Bun­des­bank er­war­tet hö­he­re Pfle­ge­bei­trä­ge

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BER­LIN (rtr) Die Bun­des­bank rech­net an­ders als die Bun­des­re­gie­rung mit stei­gen­den Pfle­ge­bei­trä­gen. Die mit der jüngs­ten Pfle­ge­re­form be­schlos­se­ne Bei­trags­an­he­bung um 0,2 Pro­zent­punk­te zum 1. Ja­nu­ar 2017 rei­che be­reits zu Be­ginn nicht aus, um die zu­sätz­li­chen Leis­tungs­an­sprü­che zu de­cken, schrei­ben die Ex­per­ten in ih­rem Mo­nats­be­richt. Die Be­rech­nun­gen der Bun­des­bank kom­men über­ra­schend. Dem Ge­setz zu­fol­ge soll der Bei­trags­satz zum Start der Re­form 2017 auf 2,55 Pro­zent und für Kin­der­lo­se auf 2,8 Pro­zent stei­gen, da­nach aber fünf Jah­re lang nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.