Nach Tren­nung sind Nackt­bil­der zu lö­schen

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA -

KARLS­RU­HE (epd) Trennt sich ein Lie­bes­paar, kann vom Ex-Part­ner die Ver­nich­tung sämt­li­cher pri­va­ter Nackt- und Sexvi­deo­auf­nah­men ver­langt wer­den. Denn grund­sätz­lich ist die Ein­wil­li­gung zu sol­chen pri­va­ten Auf­nah­men an das Be­ste­hen der Be­zie­hung ge­kop­pelt, ent­schied der Bun­des­ge­richts­hof (BGH). Mit de­ren En­de kön­ne die Ein­wil­li­gung zur Nut­zung wi­der­ru­fen wer­den. Der Lösch­an­spruch er­ge­be sich aus der Ver­let­zung des Per­sön­lich­keits­rechts. Laut BGH ha­be je­der das Recht, „selbst dar­über be­fin­den zu kön­nen, ob, in wel­cher Form und wem Ein­blick in die In­tim­sphä­re ge­währt wird“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.