Fan­pro­jekt nimmt Stel­lung zur Atta­cke in der Nord­kur­ve

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA -

(gap) Ge­gen den mut­maß­li­chen Tä­ter, der am Sonn­tag in der Nord­kur­ve im Bo­rus­sia-Park ei­nen Fan le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt ha­ben soll, ist ges­tern Haft­be­fehl we­gen ver­such­ter Tö­tung er­las­sen wor­den. Der 29-Jäh­ri­ge, der als ei­ner der An­füh­rer der Ul­tras gilt und da­mit ein An­sprech­part­ner für den Ver­ein bei Fra­gen zum Ver­hal­ten der Fans ist, wur­de un­ter Auf­la­gen aber wie­der frei­ge­las­sen.

Das Fan-Pro­jekt nahm ges­tern Stel­lung zu dem trau­ri­gen Vor­fall, „da der Tat­ver­däch­ti­ge ein ge­wähl- tes Mit­glied un­se­res Vor­stan­des ist“. Bis zur Auf­klä­rung des Sach­ver­hal­tes ru­he nun kon­se­quen­ter­wei­se ab so­fort das Vor­stands­amt. Wei­ter heißt es: „Wir wer­den nun den Fort­gang der Er­mitt­lung ab­war­ten. Vor­ver­ur­tei­lun­gen oder Schuld­zu­wei­sun­gen ste­hen uns nicht zu. Wir ste­hen zu un­se­rem Mot­to ,Stim­mung ja, Ran­da­le nein!’ und leh­nen je­de Form von Ge­walt strikt ab.“

Die Po­li­zei sucht wei­ter­hin Zeu­gen des Vor­falls und mög­li­cher­wei­se ge­mach­te Han­dy­vi­de­os. Nord­rhein-West­fa­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.