Ski-Olym­pia­sie­ger Li­ge­ty kri­ti­siert Schutz-Wes­ten

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

AL­TA BA­DIA (sid) Ski-Olym­pia­sie­ger und -Welt­meis­ter Ted Li­ge­ty (USA) hat nach dem schwe­ren Sturz von Mat­thi­as Mayer (Ös­ter­reich) hef­ti­ge Kri­tik an der neu­en auf­blas­ba­ren Schutz-Wes­te für Ski-Renn­läu­fer ge­äu­ßert. „Un­glück­li­cher­wei­se“wür­den die Sport­ler als „crash test dum­mies“ge­nutzt, um mit ei­nem „nicht er­prob­ten Air­bag-Sys­tem ex­pe­ri­men­tie­ren zu kön­nen“, schrieb er auf sei­ner Face­book-Sei­te. Li­ge­ty, der als Ak­ti­ven­spre­cher im Welt­cup fun­giert, for­der­te ei­ne Un­ter­su­chung des Vor­falls. „Nach mei­nem Kennt­nis­stand war dies der ers­te rich­ti­ge Crash mit die­sem Air­bag“, die­ser ha­be die „schlimms­te Rü­cken­ver­let­zung in mehr als ei­nem Jahr­zehnt“zur Fol­ge ge­habt. Für ihn se­he es so aus, als ha­be der Air­bag wie ein He­bel auf den Rü­cken von Mayer ge­wirkt. Ab­fahrts-Olym­pia­sie­ger Mayer er­litt beim Ren­nen in Grö­den Frak­tu­ren des sechs­ten und sieb­ten Brust­wir­bels. „Zum Glück ha­be ich den Air­bag an­ge­habt, der ist in der Luft auf­ge­gan­gen. Das war in dem Fall si­cher­lich ei­ne gu­te Lö­sung“, wird der 25-Jäh­ri­ge in ei­ner Stel­lung­nah­me des Ös­ter­rei­chi­schen Ski-Ver­ban­des zitiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.