Last-Mi­nu­te-Ge­schen­ke ma­de in Glad­bach

Sou­ve­nirs von Glad­bach, ein Ka­len­der, der im Thea­ter ent­stan­den ist oder Ti­ckets für Un­hei­lig – ein paar Ide­en für Kurz­ent­schlos­se­ne.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON NI­CO­LE SCHARFETTER

Mist, ver­damm­te Ha­cke, so ei­ne Sch***! War­um kommt Weih­nach­ten ei­gent­lich im­mer so plötz­lich? Hät­te es doch we­nigs­tens ein paar An­zei­chen ge­ge­ben. Schnee, wie wä­re es mit Schnee? Dann wüss­te doch je­der, wel­che Jah­res­zeit jetzt ist! Wenn es Ih­nen heu­te Mor­gen ge­nau­so geht, ih­re Flü­che noch viel der­ber durch die Kü­che hal­len und Sie völ­lig plan­los sind, was Sie für Ma­ma, Pa­pa, Bru­der, Schwes­ter, Oma, Opa oder Part­ner auf den letz­ten Drü­cker noch kau­fen kön­nen, dann wol­len wir Ih­nen hel­fen. Wir ha­ben ein paar Tipps zu­sam­men­ge­stellt, und al­le Ge­schen­ke kön­nen Sie so­gar noch an Hei­lig­abend ein­kau­fen, soll­ten Sie auch heu­te noch die Ru­he weg ha­ben und die gro­ße Pa­nik sich mor­gen breit ma­chen.

Fan­gen wir mal mit ei­ner Klei­nig­keit an: Für al­le, die „nur“ein Mit­bring­sel su­chen, gibt es in der Bio- land-Bä­cke­rei Oeh­men den Glad­ba­cher Prin­te­mann. Aus Scho­ko­la­de und Nüs­sen mit ei­nem Platt-Spruch vor­ne drauf. Üb­ri­gens: Die Bä­cke­rei am Markt­stieg hat am 24. De­zem­ber von 7 bis 13 Uhr ge­öff­net, die fol­gen­den Fei­er­ta­ge bleibt sie ge­schlos­sen. Das soll­ten sich auch die Su­per­Last-Mi­nu­te-Ein­käu­fer mer­ken, die Blu­men für die Schwie­ger­mut­ter ger­ne auch mal am ers­ten Weih­nachts­tag be­sor­gen. So­wohl Blu­men Prinz an der Lü­pert­zen­der Stra­ße als auch Eli­as­son am Schü­ren­weg öff­nen nur am 24. De­zem­ber von 8 bis 14 be­zie­hungs­wei­se 8.30 bis 13 Uhr.

Ma­de in Glad­bach sind na­tür­lich al­le Ar­ti­kel rund um die Foh­len. Lüb­bo Pop­ken emp­fiehlt die Bo­rus­sia-Chro­nik, die um die Jah­re 2010 bis 2015 er­wei­ter wur­de. Der Fan­shop im Min­to hat an Hei­lig­abend von 10 bis 14 Uhr auf, so wie al­le Ge­schäf­te im Shop­ping­cen­ter und ent­lang der Hin­den­burg­stra­ße, wie Ste­fan Wim­mers be­rich­tet. Ein per­fek­tes Ge­schenk von Glad­ba­chern für Glad­ba­cher und sol­che, die ein Fai­b­le für die Stadt ha­ben, ist der Bild­band „Mön­chen­glad­bach – Dei­ne Kon­tras­te“– für 19,90 Eu­ro zum Bei­spiel in der May­er­schen Buch­hand­lung zu kau­fen. Dort lie­gen auch noch ein paar Ex­em­pla­re von Ro­bert Lü­nen­don­ks „Bä­che und Müh­len in Mön­chen­glad­bach – Jen­seits von Glad­bach und Niers“. Wenn man kei­ne Idee hat, was der an­de­re ge­brau­chen kann, dann passt doch ir­gend­wie im­mer ein Ka­len­der. Wie wä­re es dies­mal mit ei­nem, der in der Vi­tus­stadt ent­stan­den ist?

Im Thea- ter, um ganz ge­nau zu sein. Der Bal­lett­ka­len­der von Rolf Ge­or­ges kos­tet zehn Eu­ro und ist so­gar an Hei­lig­abend zwi­schen 10 und 13 Uhr an der Thea­ter­kas­se Mön­chen­glad­bach er­hält­lich. Dort gibt es auch noch Ti­ckets für „Ein Mas­ken­ball“, der am 9. Ja­nu­ar zum letz­ten Mal auf­ge­führt wird. Am 24. Ja­nu­ar dann steht „Der Ro­sen­ka­va­lier“auf dem Pre­mie­ren­plan, ein paar Ti­ckets sind noch da.

Nicht nur für ein­ge­schwo­re­ne Kul­tur­lieb­ha­ber eig­net sich die Kul­tur­nacht „Nacht­ak­tiv“, die 2016 wie­der statt­fin­det – ein Abend, den man mit Freun­den und Fa­mi­lie ver­brin­gen kann. 40 Or­te in vier Quar­tie­ren am 4. Ju­ni. Im Vor­ver­kauf kos­ten die Ein­tritts­bänd­chen zwi­schen sechs und acht Eu­ro, an der Abend­kas­se acht bis zwölf Eu­ro. Die Hall of Ti­ckets am Al­ten Markt hat heu­te bis 18 Uhr ge­öff­net, mor­gen von 9 bis 12 Uhr. Dort gibt es auch noch Ti­ckets für das Ab­schieds­kon­zert der Band Un­hei­lig. Der Graf wird am 12. Au­gust im Spar­kas­sen­park auf­tre­ten, zum letz­ten Mal in Glad­bach. Kar­ten kos­ten zwi­schen 49,50 und 72,50 Eu­ro. Nur we­ni­ge Ta­ge spä­ter, am 28. Au­gust, kommt Götz Als­mann samt Band ins Schloss Rhe­ydt. Ti­ckets gibt es zum Bei­spiel an der Thea­ter­kas­se in Mön­chen­glad­bach oder im Bü­ro in Weg­berg – an Hei­lig­abend bis mit­tags. Wem mor­gen auf­fällt, dass ihm noch wich­ti­ge Zu­ta­ten für das Weih­nachts­me­nü feh­len, der muss nicht ver­zwei­feln, soll­te aber früh­zei­tig den Kühl­schrank che­cken. Der Su­per­Bi­oMarkt an der Lü­pert­zen­der Stra­ße öff­net von 7 bis 14 Uhr, der Kai­ser’s an der Hin­den­burg­stra­ße und der Rewe an der Rhe­ydter Stra­ße zur glei­chen Zeit.

RP-FOTO: JÖRG KNAP­PE FOTO: ROLF GE­OR­GES FOTO: PRIVAT

Ein Muss für al­le Glad­bach-Fans: die neu auf­ge­leg­te Bo­rus­sia-Chro­nik. Der Bild­band „Mön­chen­glad­bach – Dei­ne Kon­tras­te“. Ei­nen Ka­len­der für 2016 kann doch be­stimmt je­der gut ge­brau­chen, oder? Wir le­gen Ih­nen den Bal­lett­ka­len­der ans Herz. Götz Als­mann kommt mit sei­ner Band im Au­gust ins Schloss Rhe­ydt.

Auf sei­ner Ab­schieds­tour macht der Graf mit sei­ner Band Un­hei­lig auch Halt im Spar­kas­sen­park.

FOTO: MAT­THI­AS STUTTE

Noch ein Ab­schied: „Ein Mas­ken­ball“wird am 9. Ja­nu­ar zum letz­ten Mal auf­ge­führt.

FOTO: RO­BERT LÜ­NEN­DONK

Wie wä­re es mit ei­nem Buch? Wir emp­feh­len „Bä­che und Müh­len in Mön­chen­glad­bach“.

RP-ARCHIV (2): DETLEF ILGNER

Ti­ckets für die Kul­tur­nacht im Ju­ni – für ei­nen tol­len Abend im Freun­des- und Fa­mi­li­en­kreis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.