So wird das Jahr 2016 im Mu­se­um Ab­tei­berg

Das Mu­se­um in­te­griert sich ins Stadt­zen­trum: In­stal­la­tio­nen und Ak­tio­nen im Hans-Jo­nas-Park und am Ab­tei­berg ha­ben be­wirkt, dass das Haus neu ge­se­hen wird. Im kom­men­den Jahr wird das Ca­fé vis-à-vis fer­tig und die Esel kom­men.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR - VON IN­GE SCHNETTLER

Die Aus­stel­lun­gen, die im kom­men­den Jahr ge­zeigt wer­den, klin­gen viel­ver­spre­chend, aber auch das, was um das Mu­se­um Ab­tei­berg her­um pas­siert, wird span­nend. „Wir wer­den im kom­men­den Jahr das Park­pro­jekt ab­schlie­ßen, und vor­aus­sicht­lich im Sep­tem­ber wird die In­stal­la­ti­on Don­key’s Way von Ri­ta McB­ri­de auf dem Son­nen­haus­platz rea­li­siert“, sagt Uwe Rie­del, im Mu­se­um zu­stän­dig für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit. Durch die di­ver­sen Ak­tio­nen – Pflanz­ak­ti­on, Rock­kon­zer­te, In­stal­la­tio­nen im Hans-Jo­nasPark – ha­be das Mu­se­um es ge­schafft, nicht nur die Um­ge­bung des Hollein-Baus ins Be­wusst­sein der Mön­chen­glad­ba­cher zu rü­cken, son­dern auch sich selbst. „Park, Ab­tei­berg und das Mu­se­um wur­den in die­ser Zeit von vie­len ganz neu ent­deckt.“

Von den Strö­men der Stadt: So heißt fol­ge­rich­tig die Aus­stel­lung vom 3. Ju­li bis 11. Sep­tem­ber, die deut­lich ma­chen wird, dass Vi­sio- nen aus der ur­sprüng­li­chen Pla­nung von Hans Hollein und Jo­han­nes Cl­ad­ders in den 1970er Jah­ren, das Mu­se­um ins Stadt­zen­trum zu in­te­grie­ren, Rea­li­tät wer­den könn­te. Der Neubau des Son­nen­haus­plat­zes, die neue Füh­rung der Ab­tei­stra­ße, die Neu­er­schlie­ßung der Mu­se­ums­brü­cke mit Platz und Ca­fé sind in Um­set­zung und wer­den im Som­mer be­zie­hungs­wei­se Herbst 2016 vor­aus­sicht­lich fer­tig­ge­stellt sein. Das Mu­se­um lädt in die­ser Zeit ganz jun­ge Künst­ler da­zu ein, ih­re Ge­dan­ken zur ak­tu­el­len und künf­ti­gen Exis­tenz des öf­fent­li­chen Raums dar­zu­stel­len.

Vor­her ist al­ler­dings noch bis zum 14. Fe­bru­ar die Aus­stel­lung von Ca­thy Wil­kes zu se­hen. Ih­re büh­nen­haf­te Ins­ze­nie­rung von Men­schen­fi­gu­ren, Ob­jek­ten und Ge­mäl­den ver­mag es, vie­le Be­su­cher emo­tio­nal sehr in­ten­siv zu er­rei­chen. Die nächs­te Künst­le­rin im Mu­se­um ist Mo­ni­ka Ba­er, de­ren Prä­sen­ta­ti­on vom 6. März bis zum 12. Ju­ni zu se­hen sein wird. Die in Ber­lin le­ben­de Ma­le­rin Mo­ni­ka Ba­er, Ab­sol­ven­tin der Kunst­aka­de­mie Düsseldorf in den frü­hen 1990er Jah­ren, ge­hört zur ers­ten Ge­ne­ra­ti­on von Künst­le­rin­nen, die sich in der – ins­be­son­de­re rund um die Düs­sel­dor­fer Aka­de­mie – sehr männ­lich ge­präg­ten deut­schen Ma­ler­sze­ne durch­setz­ten.

Die bel­gi­sche Künst­le­rin An­n­eMie van Kerck­ho­ven wird vom 2. Ok­to­ber bis 22. Ja­nu­ar 2017 vor­ge­stellt. Sie ar­bei­tet seit den spä­ten 1970er Jah­ren als bil­den­de Künst­le­rin, Mu­si­ke­rin und Per­for­me­rin. In ih­rem Werk kom­men weib­li­che Selbst­be­trach­tung, wis­sen­schaft­li­che Theo­ri­en und in­ter­dis­zi­pli­nä­re For­schungs­fel­der zu­sam­men.

Noch bis Herbst 2016 läuft, ge­för­dert durch die Ger­da Hen­kel-Stif­tung, das zwei­jäh­ri­ge For­schungs­pro­jekt zur Ge­schich­te des Mu­se­ums Ab­tei­berg von Eva Br­ans­co­me. 2016 be­ginnt ein wei­te­res For­schungs­pro­jekt: Die Ge­schich­te der Mön­chen­glad­ba­cher Aus­stel­lun­gen von 1967 bis 1978 so­wie Jo­han­nes Cl­ad­ders’ le­gen­dä­re Pu­bli­ka­ti­ons­rei­he der Kas­set­ten­ka­ta­lo­ge.

ARCHIVFOTO: DETLEF ILGNER

Rund um das Mu­se­um Ab­tei­berg hat sich ei­ne Men­ge ge­tan, und im kom­men­den Jahr geht es mun­ter wei­ter.

VI­SUA­LI­SIE­RUNG: AN­NE PÖHL­MANN

Im Sep­tem­ber wird die In­stal­la­ti­on Don­key’s Way von Ri­ta McB­ri­de auf dem Son­nen­haus­platz rea­li­siert.

ARCHIV: RAUPOLD

Bis 14. Fe­bru­ar ist die Ins­ze­nie­rung von Ca­thy Wil­kes zu se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.