Muss­te das sein?

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - Jo­chen Maa­ßen Bend­hüt­ter Stra­ße 20 Hel­ga Brem­mes Volks­gar­ten­stra­ße 109

Ich ha­be nichts ge­gen Ho­mo­se­xua­li­tät ein­zu­wen­den. Im Ge­gen­teil – Ho­mo­se­xua­li­tät soll­te frei aus­ge­lebt wer­den kön­nen. Je­doch: Ho­moTreff am Weih­nachts­markt 2015? Muss auf ei­nem Weih­nachts­markt ein of­fen­sicht­lich schwul an­ge­hauch­tes Kar­ne­vals-Trio in Glit­ter­kos­tü­men auf­tre­ten? Mei­ne Fa­mi­lie und ich wa­ren völ­lig ir­ri­tiert und ge­schockt, als aus den Laut­spre­chern am Markt lau­te Kar­ne­vals­mu­sik er­tön­te! Bes­ser noch: die Tex­te völ­lig pri­mi­tiv ge­stal­tet, je­doch lei­der sehr aus­sa­ge­kräf­tig. Un­ter an­de­rem war die Re­de von ei­nem schwu­len Prin­zen Kar­ne­val! Ich ha­be nicht mit­ge­zählt, wie oft das Wort Kar­ne­val vor­kam. Mei­ne Fra­ge: Was hat schwu­le Kar­ne­vals­mu­sik auf ei­nem Weih­nachts­markt zu su­chen? Weih­nach- ten ist für mich ein Fest der Kin­der, der Be­sin­nung und An­knüp­fung an Tra­di­tio­nen un­se­rer Kul­tur. Denkt bei sol­chen Ak­tio­nen je­mand an un­se­re Kin­der und an un­se­re äl­te­ren Mit­bür­ger? Was hal­ten un­se­re aus­län­di­schen Mit­bür­ger und die Flücht­lin­ge von solch ei­ner Bla­ma­ge? Bis heu­te ist mir we­der ein schwu­ler Weih­nachts­mann noch ein les­bi­sches Christ­kind be­kannt! par­ken? Wie an­ders ist die­se Be­hand­lung, als die, sich nicht dar­um zu küm­mern, dass mit der An­brin­gung ei­nes „pri­va­ten“Schil­des am Pfei­ler ei­ner Ga­ra­ge ein­fach ein Teil der Fahr­bahn (auf der das Par­ken laut Be­schil­de­rung ver­bo­ten ist) als pri­va­ter Park­platz des Ga­ra­gen­in­ha­bers de­kla­riert wird – oh­ne dass die Ord­nungs­be­hör­de da­ge­gen vor­geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.