Biathlon-Welt­cup in Ober­hof fällt we­gen Schnee­man­gels aus

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

OBER­HOF (sid/erer) Der im thü­rin­gi­schen Win­ter­sport­ort Ober­hof an­ge­setz­te Biathlon-Welt­cup (7. bis 10. Ja­nu­ar 2016) fällt aus. We­gen Schnee­man­gels und deut­lich zu ho­her Tem­pe­ra­tu­ren wur­de erst­ma­lig ein Biathlon-Welt­cup in Deutsch­land ab­ge­sagt. „Wir hat­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren schon kein Glück mit dem Wetter, doch so ex­trem wie dies­mal war die Si­tua­ti­on noch nie“, sag­te Or­ga­ni­sa­ti­ons­chef Chris­to­pher Gel­lert der Ta­ges­zei­tung „Frei­es Wort“.

Der Welt­ver­band IBU teil­te ges­tern dann die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung mit, nach­dem er zu­vor vom Deut­schen Ski­ver­band über die man­gel­haf­ten Zu­stän­de in­for­miert wor­den war.

Kom­plett aus­fal­len wird der Welt­cup aber auf kei­nen Fall. Das slo­we­ni­sche Po­klju­ka soll schon be­reit­ste­hen, mög­lich scheint auch ei­ne Ver­le­gung nach Ruh­pol­ding. In den Chiem­gau­er Al­pen ist bis­lang der auf Ober­hof fol­gen­de Welt­cup vom 13. bis 17. Ja­nu­ar ge­plant. „Es wä­re schon gut, wenn der Welt­cup in Deutsch­land aus­ge­tra­gen wür­de, auch aus lo­gis­ti­schen Grün­den“, sag­te IBU-Renn­di­rek­tor Bo­rat Nu­nar. Frü­hes­tens am 27. De­zem­ber will der Welt­ver­band ent­schei­den, wann und wo der Wett­kampf nach­ge­holt wer­den soll.

In Ober­hof muss­te man vor ei­nem nicht zu leis­ten­den Kraft­auf­wand ka­pi­tu­lie­ren. Ak­tu­ell lie­gen die Tem­pe­ra­tu­ren im thü­rin­gi­schen Win­ter­sport­ort bei et­wa vier bis sie­ben Grad, Frost und Schnee sind auch über die Weih­nachts­ta­ge nicht in Sicht. Ge­nü­gend Kunst­schnee konn­te nicht recht­zei­tig pro­du­ziert wer­den.

Erst am Mon­tag wur­den be­reits die Wett­be­wer­be der nor­di­schen Kom­bi­nie­rer im säch­si­schen Klin­gen­thal (2./3. Ja­nu­ar) we­gen Schnee­man­gels und Tem­pe­ra­tu­ren von bis zu 15 Grad ab­ge­sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.