Kei­ne an­de­re Wahl

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE - Wolf­gang Klein­holz 41470 Neuss

Zu „Nach­fra­ge nach Waf­fen­schei­nen steigt“(RP vom 15. De­zem­ber): Die­se be­sorg­nis­er­re­gen­de Ent­wick­lung war zu er­war­ten und soll­te nie­man­den ver­wun­dern! Ins­be­son­de­re ist die Auf­klä­rungs­quo­te der­art ge­ring, die Bru­ta­li­tät zahl­rei­cher Ein­bruchs­de­lik­te auf ein nicht mehr ent­schuld­ba­res Maß ge­stie­gen, dass den Bür­gern an­ge­sichts der kon­tra­pro­duk­tiv zu se­hen­den Ent­wick­lung in Form von dras­ti­schen Per­so­nal­re­du­zie­run­gen in­ner­halb der Po­li­zei­be­hör­den kei­ne an­de­re Wahl als die des Selbst­schut­zes üb­rig­bleibt! Oh­ne in Deutsch­land „ame­ri­ka­ni­sche Ver­hält­nis­se“zu wol­len, muss die­se Ge­setz­ge­bung in­so­fern ge­än­dert wer­den, dass ein Bür­ger, der nach­weis­lich nur sein Le­ben so­wie Hab und Gut ver­tei­digt und da­bei ge­ge­be­nen­falls schwe­re Ver­let­zun­gen des Ein­bre­chers un­ge­wollt her­bei­führt, nicht im Nach­hin­ein noch als „Tä­ter“zu be­han­deln ist!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.