Neu­es is­rae­li­sches Ge­setz schwächt Kri­ti­ker

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

JE­RU­SA­LEM (rtr) Das is­rae­li­sche Ka­bi­nett hat ein Ge­setz zur schär­fe­ren Kon­trol­le be­stimm­ter Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NGO) ver­ab­schie­det. Da­nach müs­sen NGOs, die sich über­wie­gend aus Mit­teln aus­län­di­scher Re­gie­run­gen fi­nan­zie­ren, die­se Ver­bin­dun­gen de­tail­liert of­fen­le­gen. Kri­ti­kern zu­fol­ge rich­tet sich das Ge­setz ge­gen Or­ga­ni­sa­tio­nen, die auf­sei­ten der Pa­läs­ti­nen­ser ste­hen. Sie be­kä­men häu­fig Gel­der von staat­li­chen Stel­len im Aus­land. Pri­va­te Zu­wen­dun­gen et­wa für jü­di­sche Sied­lun­gen sei­en da­ge­gen vom neu­en Ge­setz aus­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.