Wir­bel um die Zu­las­sung für Tüv und Dekra

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) Um die Zu­kunft der Prüf-Pla­ket­te für Au­to­fah­rer gibt es Wir­bel. Prüf­or­ga­ni­sa­tio­nen wie der Tüv und die Dekra be­kom­men da­für ei­ne staat­li­che Zu­las­sung. Aber die ist aus­ge­setzt. Hin­ter­grund sind neue tech­ni­sche Vor­schrif­ten zur Do­ku­men­ta­ti­on von Prüf­ge­rä­ten, die nicht ein­ge­hal­ten wor­den sein sol­len. Au­to­fah­rer müss­ten aber kei­ne ne­ga­ti­ven Fol­gen fürch­ten, er­klär­te der Tüv-Dach­ver­band. Er ge­he da­von aus, dass ei­ne Lö­sung für ei­ne Ak­kre­di­tie­rung ge­fun­den wer­de, sag­te ein Spre­cher. Die er­teil­ten Pla­ket­ten hät­ten vol­le Gül­tig­keit. Ähn­lich äu­ßer­te sich das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um. Aus­ge­setzt hat­te die Zu­las­sun­gen der Prüf­ge­sell­schaf­ten die Deut­sche Ak­kre­di­tie­rungs­stel­le (DAk­kS). Es geht dar­um, ob die Ei­chung der Mess­ge­rä­te rich­tig do­ku­men­tiert wur­de. Hin­ter­grund sind neue EU-Vor­schrif­ten. Über­wa­chun­gen hät­ten er­ge­ben, dass die ent­spre­chen­den An­for­de­run­gen nicht er­füllt wor­den sei­en. Ei­ne Ar­beits­grup­pe aus Ver­tre­tern von Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um, Län­dern und Prüf­or­ga­ni­sa­tio­nen soll An­fang 2016 ei­ne „grund­sätz­li­che Lö­sung“er­ar­bei­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.