Woh­nung in Ei­cken nach Brand zer­stört

Zu zwei Brän­den rück­te die Feu­er­wehr an den Weih­nachts­ta­gen aus. Der Scha­den ist er­heb­lich.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

(web) Mehr als zwei St­un­den dau­er­te der Ein­satz von 36 Feu­er­wehr­leu­ten, bis sie am zwei­ten Weih­nachts­tag ei­nen Woh­nungs­brand in Ei­cken un­ter Kon­trol­le hat­ten. Men­schen ka­men nicht zu Scha­den, die Woh­nung im Dach­ge­schoss ei­nes Hau­ses an der Ma­ri­en­kirch­stra­ße ist al­ler­dings un­be­wohn­bar. Es gibt noch kei­ne Hin­wei­se zur Brand­ur­sa­che. Die Feu­er­wehr wur­de am Sams­tag ge­gen 20 Uhr alar­miert und rück­te mit Ein­hei­ten der Be­rufs­feu­er­wehr und der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Neu­werk aus. Aus­ge­hend von ei­nem Bal­kon hat­te das Feu­er beim Ein­tref­fen der Ret­ter be­reits auf die Dach­kon­struk­ti­on und die Woh­nung über­ge­grif­fen. Von au­ßen be­kämpf­ten vier Trupps über ei­ne Dreh­lei­ter un­ter Atem­schutz das Feu­er. Für die Brand­be­kämp­fung muss­ten wei­te Tei­le der Dach­haut und der Zwi­schen­de­cke ge­öff­net wer­den, um ver­steck­te Glut­nes­ter zu er­rei­chen und das Feu­er hier zu lö­schen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Er­mitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

Auch am ers­ten Weih­nachts­tag brann­te es. Und zwar an der Bel­ler He­cke in Oden­kir­chen. Hier wur­de die Feu­er­wehr ge­gen 14 Uhr alar­miert, weil auf­merk­sa­me Nach­barn ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses Brand­ge­ruch im Trep­pen­haus fest­stell­ten. Die Feu­er­wehr muss­te sich ge­walt­sam Zu­gang zur Woh­nung ver­schaf­fen, weil die Be­woh­ner nicht da wa­ren. Es brann­te ein Weih­nachts­ge­steck. Die Ein­satz­kräf­te konn­ten den Brand schnell lö­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.