Klas­sik fürs neue Jahr

Kon­zer­te zu Sil­ves­ter und Neu­jahr stim­men Mu­sik­freun­de auf 2016 ein. Die Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker kann man im Ki­no ge­nie­ßen. Wer das Haus nicht ver­las­sen kann oder will, dem bleibt die Mut­ter al­ler Neu­jahrs­kon­zer­te – das­je­ni­ge aus dem Wie­ner Mu­sik­ver­einss

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR - VON WOLFRAM GOERTZ

Kon­zer­te zum Jah­res­wech­sel ha­ben in vie­len Or­ten ei­ne zum Tei­le jahr­zehn­te­lan­ge Tra­di­ti­on. Hier ei­ni­ge Tipps zu aus­ge­wähl­ten Kon­zer­ten und Ver­an­stal­tun­gen, die das neue Jahr be­son­ders an­spruchs­voll oder fest­lich be­grü­ßen. Beet­ho­vens Ne­un­te In der Düs­sel­dor­fer Ton­hal­le gibt es wie in den Jah­ren zu­vor ei­ne Auf­füh­rung von Lud­wig van Beet­ho­vens 9. Sin­fo­nie d-Moll mit aus­ge­wähl­ten So­lis­ten, dem Cho­rus Mu­si­cus Köln und dem Neu­en Orches­ter un­ter Lei­tung von Chris­toph Spe­ring. Ver­an­stal­ter ist die Fir­ma Hei­ners­dorff.

(www.ton­hal­le.de) Grü­ße aus der gan­zen Welt Die Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­ker un­ter ih­rem Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor Mih­kel Küt­son bie­ten in ih­rem Neu­jahrs­kon­zert ein Pot­pour­ri mit Mu­sik aus vie­len Län­dern. Es er­klin­gen un­ter an­de­rem Kom­po­si­tio­nen von Ar­thur Sul­li­van (Sui­te aus „Pi­ne­app­le Poll“), Mik­lós Róz­sa (Three Hun­ga­ri­an Sket­ches), Zde­nek Fi­bich („Poè­me), Jo­hann Strauß jun. („Per­si­scher Marsch“) und Ca­mil­le Sain­tSaëns (Bac­cha­na­le aus „Sam­son et Da­li­la“). Das Kon­zert fin­det am Neu­jahrs­tag um 11 Uhr im Thea­ter Kre­feld und um 20 Uhr im Thea­ter Mön­chen­glad­bach statt. Ge­ne­ral­in­ten­dant Micha­el Grosse mo­de­riert es. (www.thea­ter-kr-mg.de) Trom­pe­te und Kla­ri­net­te Die Duis­bur­ger Phil­har­mo­ni­ker un­ter ih­rem Gast­di­ri­gen­ten Ari Ra­si­lai­nen ge­ben ihr Neu­jahrs­kon­zert ab 18 Uhr im Thea­ter am Ma­ri­en­tor. Als So­lis­ten wir­ken mit: Lau­ra Vu­ko­bra­to­vic, Trom­pe­te (mit dem Her­tel-Kon­zert) und Andre­as Rein­hard, Kla­ri­net­te (mit dem Kon­zert von Ar­tie Shaw).

(www.duis­bur­ger­phil­har­mo­ni­ker.de) Rus­si­scher Schwer­punkt Die Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker un­ter Alex­and­re Bloch ver­sam­meln in ih­rem Neu­jahrs­kon­zert um 11 Uhr in der Düs­sel­dor­fer Ton­hal­le vor­zugs­wei­se rus­si­sche Kom­po­nis­ten. Mit Ar­mel­le Khour­doi­an (So­pran) und dem Chor des Städ­ti­schen Mu­sik­ver­eins (Ma­ried­dy Ros­set­to, Ein­stu­die­rung) er­klin­gen Wer­ke von Of­fen­bach, Bi­zet, Goun­od, Ra­vel, Bo­ro­din, Stra­wins­ky, Rims­ky-Kor­sa­kow, Khat­scha­tu­ri­an, Rach­ma­ni­now und Tschai­kow­sky.

(www.ton­hal­le.de) Sie­ben­bür­gi­sche De­le­ga­ti­on Das Phil­har­mo­ni­sche Orches­ter Tir­gu Mu­res aus Sie­ben­bür­gen ist rund um den Jah­res­wech­sel für meh­re­re Kon­zer­te un­ter­wegs im Rhein­land. Mit dem Te­nor Ador­ján Pa­ta­ki und un­ter der Lei­tung von Franz Lam­precht er­klin­gen Wer­ke von Strauß, Lehár, Mil­lö­cker, Jo­hann und Jo­sef Strauß, Tau­ber und Stolz. Die Mu­si­ker tre­ten zu­nächst am Mitt­woch, 30. De­zem­ber, 20 Uhr, im Büh­nen­haus We­sel auf. So­dann sind zwei Auf­trit­te am Neu­jahrs­tag in der Düs­sel­dor­fer Ton­hal­le ge­plant, und zwar ab 16 und ab 19.30 Uhr.

(www.we­sel.de / www.ton­hal­le.de) Dom­mu­sik zu Xan­ten Chor­wer­ke von Hän­del, Vi­val­di, Char­pen­tier und Bach er­klin­gen im Sil­ves­ter­kon­zert des Xan­te­ner Doms (20 Uhr). Die mu­si­ka­li­sche Lei­tung hat Wil­lem Win­schuh. Es mu­si­zie­ren Mit­glie­der der Duis­bur­ger Phil­har­mo­ni­ker und der Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker, es sin­gen So­lis­ten und das Col­le­gi­um vo­ca­le an St. Ma­riä Him­mel­fahrt We­sel. (www.xan­ten.de) Hei­te­res und Wei­te­res Die Ber­gi­schen Sym­pho­ni­ker un­ter Pe­ter Kuhn spie­len ein Über­ra­schungs­Pro­gramm (mit drei Kla­ri­net­ten) un­ter dem Mot­to „Hei­te­res und Wei­te­res“in drei Kon­zer­ten: Sil­ves­ter ab 16.15 Uhr und ab 18.30 Uhr im Kon­zert­saal So­lin­gen so­wie am Sams­tag, 2. Ja­nu­ar, 20 Uhr, im TeoOt­to-Thea­ter, Rem­scheid.

(www.ber­gi­sche-sym­pho­ni­ker.de) Ratt­le im Ki­no Das Sil­ves­ter­kon­zert der Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker (ab 17.30 Uhr) un­ter Si­mon Ratt­le wird li­ve in meh­re­re Ki­nos über­tra­gen – in Düsseldorf ins Ci­ne­Star und in Mön­chen­glad­bach ins Co­met Ci­ne Cen­ter.

(www.ber­li­ner-phil­har­mo­ni­ker.de) Wi­en, nur du al­lein Das Neu­jahrs­kon­zert der Wie­ner Phil­har­mo­ni­ker lei­tet dies­mal Ma­riss Jan­sons. Es be­ginnt um 11.15 Uhr und wird li­ve im ZDF über­tra­gen. (www.zdf.de) Chor­mu­sik von Brit­ten Wer auch nach Neu­jahr Lust auf weih­nacht­li­che Klas­sik hat, kann das (ver­scho­be­ne) Weih­nachts­kon­zert des En­sem­ble Oc­ta­ve am Sonn­tag, 3. Ja­nu­ar, 17 Uhr, in der Ci­ty­kir­che Mön­chen­glad­bach be­su­chen. Es er­klingt die „Ce­re­mo­ny of Ca­rols“von Ben­ja­min Brit­ten für So­li, Frau­en­chor und Har­fe. Lei­tung: Uli Wind­bergs.

(www.en­sem­ble-oc­ta­ve.de)

FOTO: DPA

Das nächs­te Neu­jahrs­kon­zert der Wie­ner Phil­har­mo­ni­ker aus dem Mu­sik­ver­eins­saal di­ri­giert Ma­riss Jan­sons.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.