Bun­des­tag be­tei­li­gen

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON GREGOR MAYNTZ

Die Ar­gu­men­ta­ti­on der Bun­des­re­gie­rung über den be­vor­ste­hen­den Awacs-Ein­satz mit Bun­des­wehr-Be­tei­li­gung in der Tür­kei ist in sich lo­gisch und er­klärt nach­voll­zieh­bar, war­um die Zu­stim­mung des Bun­des­tags nicht nö­tig sei: Nur de­fen­si­ve Rou­ti­ne, was al­so soll die Auf­re­gung? Al­ler­dings blei­ben au­ßer­halb die­ses theo­re­ti­schen Sze­na­ri­os in der Wirk­lich­keit (zu) vie­le Fra­gen.

Was ge­schieht, wenn die Awacs-Auf­klä­rer be­ob­ach­ten, dass ein Luft­ab­wehr­sys­tem auf den Stan­dard­rou­ten der Part­ner-Jets im Kampf ge­gen den IS scharf ge­stellt wird? Na­tür­lich wür­de die­se Er­kennt­nis nicht ver­schwie­gen. Und so wä­re die Awacs-Mis­si­on Teil ei­ner be­waff­ne­ten Aus­ein­an­der­set­zung. Zu­dem ge­schieht die ver­stärk­te Auf­klä­rung, weil ei­ne kon­kre­te Be­dro­hung des Na­to-Ter­ri­to­ri­ums un­ter­stellt wird. Und wenn sich die­se Be­fürch­tung be­stä­tigt? Dann ist die Mis­si­on so­fort Teil be­waff­ne­ter Ver­tei­di­gung. Schon der Sy­ri­en-Ein­satz hat in der Öf­fent­lich­keit zu vie­le Fra­gen of­fen­ge­las­sen. Da soll­te die Re­gie­rung beim Awacs-Ein­satz auf Num­mer si­cher ge­hen und sich die Rü­cken­de­ckung des Par­la­men­tes ho­len. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.