Eri­ca Mann, Bay­er-Vor­stand

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

150 Jah­re muss­te Bay­er alt wer­den, be­vor es ei­ne Frau in den Vor­stand schaff­te: Nun zieht Eri­ca Mann (57) in das Her­ren-Gre­mi­um ein. Als Che­fin des Ge­schäfts mit re­zept­frei­en Me­di­ka­men­ten wie Be­pan­then und As­pi­rin soll sie für ein sta­bi­les Ge­gen­ge­wicht zum ris­kan­ten Ge­schäft mit in­no­va­ti­ven Arz­nei­en sor­gen. Mann ist po­ly­glott: Ge­bo­ren in Süd­afri­ka, zu Hau­se in Aus­tra­li­en, tä­tig in den USA und nun in Eu­ro­pa. Ihr Meis­ter­stück war die In­te­gra­ti­on der Merck-Spar­te, die Bay­er 2014 für zehn Mil­li­ar­den Eu­ro kauf­te. Nun hol­te Ma­ri­jn Dek­kers die Mut­ter zwei­er er­wach­se­ner Söh­ne in die Zen­tra­le. Mann hofft, dass dies auch ein Si­gnal für an­de­re Frau­en ist. anh

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.