US-Ka­me­ra­mann Has­kell Wex­ler ge­stor­ben

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR -

NEW YORK (dpa) US-Ka­me­ra­mann Has­kell Wex­ler ist tot. Er starb im Al­ter von 93 Jah­ren be­reits am Sonn­tag im ka­li­for­ni­schen San­ta Mo­ni­ca, wie die „New York Ti­mes“un­ter Be­ru­fung auf sei­nen Sohn be­rich­te­te. Der zwei­fa­che Os­car-Preis­trä­ger wur­de un­ter an­de­rem durch Fil­me wie „Ame­ri­can Graf­fi­ti“(1973) und als Ka­me­ra­mann mit „Ma­te­wan“(1987) über Ar­bei­ter im Koh­le­berg­bau in West Vir­gi­nia be­kannt. Er ar­bei­te­te mit nam­haf­ten Re­gis­seu­ren zu­sam­men – dar­un­ter Elia Ka­zan, Mi­ke Ni­chols, Mi­los For­man und Ge­or­ge Lu­cas. Has­kell Wex­ler, der auch po­li­tisch ak­tiv war, mach­te ei­ne Rei­he auf­se­hen­er­re­gen­der Do­ku­men­tar­fil­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.