Han­no­ver 96 ver­pflich­tet Trai­ner Schaaf

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

HAN­NO­VER (dpa) Der Ver­trag des neu­en Trai­ners Tho­mas Schaaf bei Han­no­ver 96 gilt nur für die Bun­des­li­ga. „Das macht ja auch Sinn“, sag­te der 54 Jah­re al­te Fuß­ball-Leh­rer: „Wir wol­len den Klas­sen­er­halt na­tür­lich schaf­fen, aber wenn es nicht klap­pen soll­te, ha­ben bei­de Sei­ten die Mög­lich­keit, et­was Neu­es zu ma­chen.“Der lang­jäh­ri­ge Coach von Wer­der Bre­men hat in Han­no­ver ei­nen Kon­trakt bis 2017 er­hal­ten, hat aber lang­fris­ti­ge Zie­le mit dem zwei­ma­li­gen Eu­ro­pa­cup-Teil­neh­mer. Nach der schlech­tes­ten Hin­se­rie seit dem Wie­der­auf­stieg steht der Erst­li­gist mit nur 14 Punk­ten auf dem vor­letz­ten Platz. „Wir wol­len erst­mal die Si­tua­ti­on über­ste­hen und den Ver­ein dann da­hin füh­ren, wo er schon ein­mal war. Ich freue mich“, sag­te der Fuß­ball-Leh­rer zu sei­nem ers­ten En­ga­ge­ment seit dem Rück­tritt En­de Mai bei Ein­tracht Frankfurt. Das En­ga­ge­ment er­freut auch die Hes­sen. Laut „ki­cker“liegt die Er­spar­nis für Schaafs Grund­ge­halt, der in Frankfurt noch ei­nen Ver­trag bis Mit­te 2016 be­saß, bei et­wa 600.000 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.