Trend zum Die­sel un­ge­bro­chen

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

DUIS­BURG/ES­SEN (dpa) Trotz des Skan­dals bei Volks­wa­gen dürf­te der Trend zum Die­sel in Deutsch­land künf­tig un­ge­bro­chen sein. Laut Schät­zung des Car-In­sti­tuts der Uni Duis­burg-Es­sen wer­den 2016 hier­zu­lan­de erst­mals gut 14 Mil­lio­nen Die­sel re­gis­triert sein. 2017 steigt die Zahl dem­zu­fol­ge auf mehr als 15 Mil­lio­nen. Ba­sis der Vor­her­sa­ge ist die An­nah­me, dass wei­ter je­de zwei­te Neu­zu­las­sung auf Die­sel ent­fällt. An­fang 2015 lag der Die­sel-An­teil bei den Pkw im Be­stand schon bei 31,2 Pro­zent. Laut Be­rech­nung hat die ge­gen­über Ben­zin um 18,4 Cent nied­ri­ge­re Be­steue­rung des Li­ter Die­sel ei­nen „re­gel­rech­ten Die­sel­Boom aus­ge­löst“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.