Ver­letz­ter Bo­rus­sia-Fan ver­ließ Kran­ken­haus

Rheinische Post Moenchengladbach - - WISSEN -

(gap) Der bei ei­nem Streit im Sta­di­on ver­letz­te Fuß­ball­fan von Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach hat sich selbst­stän­dig aus dem Kran­ken­haus ent­las­sen. Das be­stä­tig­te die Po­li­zei ges­tern. Ei­gent­lich soll­te der 36-Jäh­ri­ge, der zu­nächst we­gen der Schwe­re sei­ner Ver­let­zun­gen mit ei­nem Hub­schrau­ber in die Düs­sel­dor­fer Uni­k­li­nik ge­flo­gen wur­de, in ei­ner Glad­ba­cher Kli­nik wei­ter sta­tio­när be­han­delt wer­den. Der 36-Jäh­ri­ge soll von ei­nem „Vor­sän­ger“vor dem Spiel ge­gen Darm­stadt ei­nen Tritt ins Ge­sicht be­kom­men ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.