FC-Ju­nio­rin­nen stel­len al­le Stadt­meis­ter

Die Wes­ten­de­rin­nen fei­ern in den Nach­wuchs­klas­sen von der U 11 bis zur U 17 den Ti­tel­ge­winn. Für Fortuna Mön­chen­glad­bach und den FSC reicht es je­weils zwei­mal zur Vi­ze­meis­ter­schaft

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON SE­BAS­TI­AN EUSSEM

JU­NIO­RIN­NEN Vier Tur­nie­re, vier Mal war das Er­geb­nis das­sel­be: Der 1. FC Mön­chen­glad­bach hat sei­ne Vor­macht­stel­lung im Mäd­chen­fuß­ball auch in den dies­jäh­ri­gen End­run­den­par­ti­en un­ter Be­weis ge­stellt. In den Nach­wuchs­klas­sen U17, U15, U13 und U11 setz­te sich der FC je­weils ge­gen die städ­ti­sche Kon­kur­renz durch.

Bei den jüngs­ten Ki­cke­rin­nen in der Klas­se U11 war das Er­geb­nis je­doch denk­bar knapp. Ne­ben dem spä­te­ren Sie­ger spiel­ten der FSC Mön­chen­glad­bach und Fortuna Mön­chen­glad­bach in ei­ner Drei­er­grup­pe den Ti­tel in der Mül­for­ter Hal­le aus. Nach dem deut­li­chen 6:1Auf­takt­sieg des FSC ge­gen Fortuna trenn­te man sich vom 1. FC in der zwei­ten Be­geg­nung tor­los. Die­ser war nun ge­for­dert und muss­te ge­gen Fortuna im letz­ten Spiel deut­lich sie­gen und tat dies: Das 8:0 im letz­ten Spiel ge­gen Fortuna brach­te die Ti­tel-Ent­schei­dung.

Auch bei der U13 setz­te sich der spä­te­re Ti­tel­trä­ger in ei­ner Fün­fer­grup­pe ge­gen Fortuna, den FSC, Rhe­ydt 08 und Neu­werk durch. Die fi­na­le Par­tie zwi­schen dem 1. FC und Fortuna war gleich­zei­tig ein di­rek­tes Du­ell um den Ti­tel. Die For­tu­nen hat­ten al­le drei Par­ti­en zu­vor ge­won­nen und gin­gen mit zwei Punk­ten Vor­sprung in das ent­sch­ei- den­de Spiel. Durch die 0:2-Nie­der­la­ge gab man den so greif­bar na­hen Ti­tel aber doch noch ab.

Bei den U15-Ju­nio­rin­nen soll­te das Fi­na­le eben­falls die glei­che Kon­stel­la­ti­on be­sit­zen, in die­ser Al­ters­klas­se hat­ten sich bei­de Mann­schaf­ten vor­her je­doch in Form von drei Sie­gen durch die Vor­run­de ge­schos­sen und auch das Halb­fi­na­le über­stan­den. Das Fi­na­le ging mit 3:0 an den 1. FC, der nach dem Tur­nier stolz auf ein mehr als sou­ve­rä­nes Tor­ver­hält­nis von 31:2 zu­rück­bli­cken konn­te. Den drit­ten Platz si­cher­te sich Rhe­ydt 08 durch ein 2:1 ge­gen Neu­werk.

In der U17-Al­ters­klas­se zeig­te sich le­dig­lich der FSC als ernst­haf­te Kon­kur­renz, der das Auf­ein­an­der­tref­fen mit dem 1. FC je­doch 1:4 ver­lor. „Uns hat in dem Spiel ein we­nig das Glück ge­fehlt, lan­ge wa­ren wir eben­bür­tig“, re­sü­mier­te FSC-CoTrai­ner Mar­kus Val­len. Der 1. FC ließ sich auch von den wei­te­ren Geg­nern, Sport­freun­de Neu­werk, DJK Gie­sen­kir­chen und dem SC Hardt nicht aus­brem­sen. Hin­ter dem sou­ve­rä­nen Spit­zen­rei­ter si­cher­ten sich der FSC als Ta­bel­len­zwei­ter und die Sport­freun­de Neu­werk als Drit­ter die ver­blie­be­nen Po­si­tio­nen auf dem Trepp­chen. Das Fi­na­le der Frau­en­steigt am Sonn­tag ab 11 Uhr in der Jahn­hal­le. Ti­tel­ver­tei­di­ger ist Bo­rus­sia.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.