Sil­ves­ter­fest trägt den Na­men ei­nes Paps­tes

Er leb­te vor sehr lan­ger Zeit und war Papst. Noch heu­te kennt je­der sei­nen Na­men: Sil­ves­ter. Er starb am 31. De­zem­ber – die­ses Da­tum ist sein Ge­denk­tag.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S -

Ein paar Hun­dert Jah­re spä­ter tauch­te so­gar ein Do­ku­ment auf, in dem ge­nau die­se Schen­kung nie­der­ge­schrie­ben war. Das Pro­blem: Das Do­ku­ment war ge­fälscht und die gan­ze Ge­schich­te er­fun­den. Das ha­ben die Men­schen da­mals ziem­lich schnell durch­schaut. Heu­te nennt man die­se Ur­kun­de des­halb die „Kon­stan­ti­ni­sche Fäl­schung“. Sie ist ver­mut­lich im sechs­ten oder sieb­ten Jahr­hun­dert fa­bri­ziert wor­den. dpa

FOTO: DPA

Das Foto zeigt ei­ne Darstel­lung Sil­ves­ters I. in ei­nem Fens­ter im Köl­ner Dom.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.