Mer­kel ge­gen neue Ver­hand­lun­gen mit der Tür­kei

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BERLIN (may-) Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel will vor­erst kei­ne neu­en Ver­hand­lun­gen zwi­schen der EU und der Tür­kei über ei­nen Bei­tritt des Lan­des. Als die CDU-Che­fin in der Uni­ons­frak­ti­ons­sit­zung ge­fragt wur­de, wie die deut­sche Tür­kei-Po­li­tik an der Ba­sis er­klärt wer­den kön­ne, ant­wor­te­te Mer­kel, in Sa­chen Tür­kei-Bei­tritt ge­be es kei­nen Hand­lungs­be­darf. Das EU-Par­la­ment hat­te für ein kom­plet­tes Ein­frie­ren der Ver­hand­lun­gen ge­stimmt. Be­schlie­ßen müs­sen das noch die Staats- und Re­gie­rungs­chefs. Die Bun­des­re­gie­rung hat­te be­reits kurz nach dem Putsch­ver­such in der Tür­kei er­klärt, dass die Er­öff­nung neu­er Bei­tritts­ka­pi­tel der­zeit un­denk­bar sei. Leit­ar­ti­kel Po­li­tik

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.