Schosta­ko­witsch im 2. Kam­mer­kon­zert

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR -

(isch) Im Sep­tem­ber hät­te sich der Ge­burts­tag von Dmi­ti­ri Schosta­ko­witsch zum 110. Mal ge­jährt. Mit­glie­der der Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­ker ha­ben dies zum An­lass ge­nom­men, ihm das 2. Kam­mer­kon­zert zu wid­men und prä­sen­tie­ren am Sonn­tag, 4. De­zem­ber, um 11 Uhr im Stu­dio des Thea­ters zwei sei­ner Wer­ke. Das Streich­quar­tett Nr. 8 c-Moll kom­po­nier­te Schosta­ko­witsch 1960 zur Er­in­ne­rung an die Op­fer von Krieg und Fa­schis­mus. 20 Jah­re jün­ger ist sei­ne Kla­vier­quin­tett g-Moll, für das er so­gar mit dem Sta­lin-Preis aus­ge­zeich­net wur­de. Kon­zert­kar­ten kön­nen an der Thea­ter­kas­se un­ter 02166 6151-100, per EMail an thea­ter­kas­se-mg@thea­ter­kr-mg.de, on­li­ne un­ter www.thea­ter-kr-mg.de so­wie am Kon­zert­tag an der Ta­ges­kas­se ge­kauft wer­den.

FLÖTENTÖNE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.