Ko­lum­bi­en ver­ab­schie­det Frie­dens­ver­trag

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

BOGOTÁ (epd) In Ko­lum­bi­en ist der Frie­dens­ver­trag zwi­schen der Re­gie­rung und der Farc-Gue­ril­la end­gül­tig be­schlos­sen wor­den. Das Par­la­ment stimm­te dem über­ar­bei­te­ten Text des Ab­kom­mens in der Nacht zu ges­tern zu. Der Se­nat hat­te den Ver­trag be­reits am Di­ens­tag ge­bil­ligt. In bei­den Ab­stim­mun­gen gab es kei­ne Ge­gen­stim­men, weil sich die Kri­ti­ker von der kon­ser­va­ti­ven Op­po­si­ti­on aus Pro­test nicht be­tei­lig­ten. Mit dem Ab­kom­men soll der mehr als 50 Jah­re an­dau­ern­de Krieg in dem Land en­den. Prä­si­dent Juan Ma­nu­el San­tos kün­dig­te an, dass die Um­set­zung des Ab­kom­mens am 1. De­zem­ber be­gin­nen wer­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.