Das Jahr 2016 aus NRW-Sicht

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN - „Der gro­ße NRW-Jah­res­rück­blick: Das war 2016“, WDR, 20.15 Uhr

Be­reits der Be­ginn des Jah­res war tur­bu­lent: Die Er­eig­nis­se der Köl­ner Sil­ves­ter­nacht kos­te­ten den Köl­ner Po­li­zei­prä­si­den­ten sei­nen Job und die Stadt ihr freund­lich-fröh­li­ches Image. Die Ober­bür­ger­meis­te­rin emp­fahl Frau­en vor­sorg­lich, ei­ne Arm­län­ge Ab­stand zu hal­ten, um sich an Kar­ne­val vor Über­grif­fen zu schüt­zen. In Düs­sel­dorf hin­ge­gen wur­de nur ein­ge­schränkt ge­fei­ert, weil der Ro­sen­mon­tags­zug we­gen ei­ner Sturm­war­nung aus­fiel.

Für den WDR-Jah­res­rück­blick lässt Au­tor Lothar Schrö­der das Jahr in NRW Re­vue pas­sie­ren: Im Ju­ni gab es Un­wet­ter, Dau­er­re­gen und Hoch­was­ser. Im Au­gust fei­er­te das Land sei­nen 70. Ge­burts­tag mit Gäs­ten aus der Bun­des­po­li­tik und Prinz Wil­li­am als Ver­tre­ter Groß­bri­tan­ni­ens, das die Lan­des­grün­dung in­iti­iert hat­te. Die FDP ver­lor drei ih­rer Po­li­ti­ker-Denk­mä­ler, die tief im Wes­ten ver­wur­zelt wa­ren: Han­sDietrich Gen­scher, Wal­ter Scheel und Gui­do Wes­ter­wel­le. Düs­sel­dorf sperr­te Stra­ßen für Po­ke­mon-GoSpie­ler. Und dann wa­ren da noch: ei­ne Gel­sen­kir­che­ner Putz­frau, die Vi­ze­kanz­ler Sig­mar Ga­b­ri­el öf­fent­lich Pa­ro­li bot; ein Bot­tro­per Fuß­ball­ver­ein, der durch die höchs­te Nie­der­la­ge im deut­schen Fuß­ball, ein 0:43 in der Kreis­li­ga C, von sich re­den mach­te; ei­ne Re­li­gi­ons­leh­re­rin aus dem Müns­ter­land, die zur Miss Ger­ma­ny ge­wählt wur­de und den Papst traf – NRW 2016. RP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.