Oden­kir­chen ist wie­der ef­fek­tiv

In die­ser Wo­che wur­de beim Lan­des­li­gis­ten an der Kon­di­ti­on ge­ar­bei­tet.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON KURT THEUERZEIT

FUSSBALL Oden­kir­chen ist am Sonn­tag ge­gen den Ta­bel­len­zwei­ten DSC 99 kras­ser Au­ßen­sei­ter, aber nach dem 1:0-Sieg in Meer­busch, mit dem nicht un­be­dingt ge­rech­net wer­den konn­te, den­noch nicht chan­cen­los. Trai­ner Ke­mal Kuc ist es wohl ge­lun­gen, sei­ne Spie­ler wie­der an ih­re kol­lek­ti­ve Ef­fek­ti­vi­tät zu er­in­nern, die zwi­schen­zeit­lich die Ba­sis für et­li­che Punk­te war. „Ich glau­be, dass die Mann­schaft ver­stan­den hat, un­ter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen wir auch ge­gen her­aus­ra­gen­de Klubs wie den DSC 99 be­ste­hen kön­nen“, sagt Kuc.

In die­ser Wo­che wur­de im Trai­ning viel ge­ar­bei­tet, um je­den Spie­ler in ei­ne op­ti­ma­le kon­di­tio­nel­le Ver­fas­sung zu brin­gen. „Wir brau­chen Luft und Kon­zen­tra­ti­on, die bis zum Ab­pfiff reicht“, sagt Kuc mit dem Hin­weis dar­auf, dass sei­ne Spie­ler schon ei­ni­ge Punk­te in den Schluss­mi­nu­ten ver­ge­ben ha­ben. „In Meer­busch ist es uns ge­lun­gen, bis zum Ab­pfiff kon­zen­triert zu sein. Im­mer­hin ließ der Schieds­rich­ter 96 Mi­nu­ten spie­len“, stell­te Kuc Bes­se­rung bei sei­nen Spie­lern fest.

Mit die­sem Sieg hat sich die Stim­mung im Team und beim Vor­stand deut­lich ver­bes­sert. „Die drei Punk­te wa­ren für uns sehr wich­tig. Wir sind da­mit un­se­rem Ziel von 20 Punk­ten in der Hin­run­de durch­aus na­he ge­kom­men“, sagt der Sport­li­che Lei­ter Ma­thi­as Ko­mor. Er weiß, dass mit dem DSC 99 ei­ne Spit­zen­mann­schaft an die Bel­ler Müh­le kommt, ge­gen die nicht im Vor­über­ge­hen ge­punk­tet wer­den kann: „Wenn bei uns wie­der al­les stimmt, sind wir auch ge­gen sol­che Teams nicht chan­cen­los.“

Der Op­ti­mis­mus ist nicht un­be­rech­tigt, denn nach sei­ner Sper­re ist Ab­wehr­chef Sven Mo­se­ler wie­der da­bei. Über­haupt steht der Ka­der fast wie­der kom­plett zur Ver­fü­gung, nur Dra­gan Kal­kan und Nick Ste­fes wer­den wohl nach ih­ren Ver­let­zun­gen erst im März wie­der ein­grei­fen kön­nen. „Wir wer­den uns in der Win­ter­pau­se un­se­ren Ka­der er­wei­tern, Ex­ter­ne hin­zu­neh­men, aber auch A-Ju­nio­ren in den Ka­der ho­len“, teilt Ko­mor mit.

„Das ist sehr er­freu­lich, weil wir da­durch wei­te­re Per­spek­ti­ven ha­ben. Aber für uns ist das Spiel am Sonn­tag zu­nächst wich­tig. Ich freue mich auf die­se Par­tie, weil wir es mit ei­nem fuß­bal­le­risch sehr star­ken Geg­ner zu tun ha­ben, vor dem ich gro­ßen Re­spekt ha­be“, sagt Kuc.

Mit dem DSC 99 kommt auch Car­los St­ein­gen-So­sa wie­der an die Bel­ler Müh­le, wo er zwei Spiel­zei­ten für Oden­kir­chen tä­tig war. Viel wird dar­auf an­kom­men, Tor­jä­ger Shun Tera­da in den Griff zu be­kom­men. Der Ja­pa­ner führt die Tor­jä­ger­lis­te deut­lich mit 20 Tref­fern an. Es soll­te bes­ser kein wei­te­rer da­zu kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.