Ei­ne für al­le

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE -

Die po­li­ti­sche Eli­te will uns im­mer wie­der klar­ma­chen, dass Po­pu­lis­mus dar­an zu er­ken­nen ist, dass für schwie­ri­ge Pro­ble­me ein­fa­che Ant­wor­ten ge­ge­ben wer­den. Da­mit wird dem ein­fa­chen Volk in­di­rekt er­klärt, dass ein­fa­chen Men­schen die Über­sicht da­für fehlt, auf schwie­ri­ge Pro­ble­me auch schwie­ri­ge Ant­wor­ten zu ge­ben. Im Kl­ar­text, das ein­fa­che Volk ist zu dumm. Es ist wohl je­dem klar, dass es auf schwie­ri­ge Fra­gen, von Fall zu Fall, auch ein­fa­che und ein­deu­ti­ge Ant­wor­ten ge­ben kann. Neh­men wir als Bei­spiel das Pro­blem der ge­setz­li­chen Ren­te, wo­bei die selbst opu­lent ver­sorg­ten Po­li­ti­ker die ein­fa­chen Ant­wor­ten scheu­en wie der Teu­fel das Weih­was­ser. Hier die ein­fa­che und prak­ti­ka­ble Ant­wort, die gleich­zei­tig auch den von vie­len Po­li­ti­kern ge­for­der­ten Zu­sam­men­halt der Ge­sell­schaft för­dern wür­de: Wir be­nö­ti­gen ei­ne ein­heit­li­che Al­ters­ver­sor­gung für al­le Ar­beit­neh­mer, Selbst­stän­di­gen und Be­am­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.