Kin­der­frei­be­trag muss über­prüft wer­den

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

HAN­NO­VER (dpa) Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt soll die Hö­he der Kin­der­frei­be­trä­ge für Steu­er­zah­ler über­prü­fen. Das hat das nie­der­säch­si­sche Fi­nanz­ge­richt in Han­no­ver ent­schie­den. Das Ge­richt hält die Hö­he und die Be­rech­nung der Kin­der­frei­be­trä­ge durch die Bun­des­re­gie­rung für ver­fas­sungs­wid­rig. Ei­ne Steu­er­be­ra­te­rin mit zwei Kin­dern hat­te ge­gen ei­nen aus ih­rer Sicht zu nied­ri­gen Kin­der­frei­be­trag im Jahr 2014 ge­klagt. Leit­ar­ti­kel Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.