Ge­schich­te schrei­ben – in gu­ter Bau­hand­werkstra­di­ti­on

Die Ja­kob Durst Gm­bH & Cie. ist viel­sei­tig, kom­pe­tent, leis­tungs­fä­hig. Das Bau­un­ter­neh­men aus Oden­kir­chen wird in die­sen Ta­gen 110 Jah­re alt und bie­tet sei­nen Kun­den al­les aus ei­ner Hand: von Ent­wick­lung und Pla­nung bis zum schlüs­sel­fer­ti­gen Bau-Er­geb­nis.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

Es gibt Un­ter­neh­men, die das Bild ei­ner gan­zen Stadt mit­prä­gen. So wie je­nes, das der Bau­meis­ter Ja­kob Durst an­no 1906 in Oden­kir­chen grün­de­te und das bis heu­te sei­nen Na­men trägt. Die Fir­ma Ja­kob Durst Gm­bH & Cie. zählt zu den äl­tes­ten Bau­fir­men in Mön­chen­glad­bach – und hat seit­her als viel­sei­ti­ger, kom­pe­ten­ter und leis­tungs­fä­hi­ger Part­ner vie­len Fa­mi­li­en in Mön­chen­glad­bach und Um­ge­bung den Traum vom ei­ge­nen Heim schlüs­sel­fer­tig ver­wirk­licht.

Vie­le der Ob­jek­te, die die Fir­ma Durst ge­plant, ge­baut und schlüs­sel­fer­tig über­ge­ben hat, sind auch Mark­stei­ne in der Vi­tus­stadt. Das Spek­trum des Un­ter­neh­mens mit Sitz an der Tal­stra­ße 24 in Oden­kir­chen ist breit: Hoch­bau­ten al­ler Art, Park­häu­ser oder Schwimm­bä­der wie zum Bei­spiel das Pahl­ke­bad, das Ne­an­der­bad in Er­krath oder das schlüs­sel­fer­tig für 19 Mil­lio­nen Eu­ro neu er­stell­te Os­sen­dorf­bad in Köln, das Flug­ha­fen­ge­bäu­de nebst Flug­si­mu­la­tor in Mön­chen­glad­bach oder das gro­ße Bü­round Ge­schäfts­haus an der Ecke Bis­marck­stra­ße/Kai­ser­stra­ße und ein paar Me­ter wei­ter die Stahl­be­ton­kon­struk­ti­on der Stadt­spar­kas­se oder das Me­di­cal-Cen­ter mit Park­haus an Vier­sener und Bett­ra­ther Stra­ße – all die­se Ob­jek­te wur­den durch die Bau­un­ter­neh­mung Durst im Lau­fe der Zeit er­stellt.

Die Fir­ma Ja­kob Durst ver­wirk­lich­te au­ßer­dem zahl­rei­che Bau­trä­ger­maß­nah­men in Mön­chen­glad­bach, Oden­kir­chen, Wick­rath, Gre­ven­broich so­wie im Raum Düs­sel­dorf/ Kai­sers­werth, Ra­tin­gen, Kre­feld und Köln. Sie hat die Park­häu­ser am Rhe­ydter Ring schlüs­sel­fer­tig er­rich­tet und Dut­zen­de Schul­ge­bäu­de im Raum Mön­chen­glad­bach, Kre­feld, Köln und Düs­sel­dorf ge­baut.

Über­haupt hat sich im Lau­fe der Jahr­zehn­te das Vo­lu­men an Auf­ga­ben er­heb­lich er­wei­tert und ver­viel­fäl­tigt. Heu­te baut die Fir­ma Durst mehr Wohn­an­la­gen mit der da­zu­ge­hö­ri­gen In­fra­struk­tur, die den im­mer in­di­vi­du­el­le­ren und hö­her­wer­ti­gen An­sprü­chen der Käu­fer ent­spre­chen.

Wenn die Häu­ser und Woh­nun­gen ge­baut sind, ist Durst im­mer noch für die Ei­gen­tü­mer da als Haus­ver­wal­ter, An­sprech­part­ner, Ko­or­di­na­tor – kurz: als Küm­me­rer rund um die neu er­wor­be­ne Im­mo­bi­lie.

Die Ge­schäfts­füh­rer Wal­ter und Da­ni­el Durst so­wie Tho­mas Vlick lei­ten die Fir­ma, de­ren „Pro­jekt­pipe­line für die kom­men­den Jah­re gut ge­füllt ist“, wie Da­ni­el Durst sagt. In der Pro­jekt­ent­wick­lung be­fin­den sich mehr als 100 Ein­fa­mi­li­en­häu­ser in Mön­chen­glad­bach und über 100 Wohn­ein­hei­ten im Raum Düs­sel­dorf in gu­ten, zen­tra­len La­gen am Wehr­hahn, in Bilk, Ben­rath und Hö­sel.

In Mön­chen­glad­bach ver­mark­tet die Fir­ma Durst der­zeit hoch­wer­ti­ge Dop­pel­haus­hälf­ten am ge­frag­ten Wohn­stand­ort Wick­rath – in ru­hi­ger, grü­ner La­ge an der Mut­ter-EyStra­ße – und raf­fi­niert ge­plan­te Rei­hen­häu­ser in Oden­kir­chen.

Rund 25 qua­li­fi­zier­te, er­fah­re­ne, en­ga­gier­te und bau­be­geis­ter­te In­ge­nieu­re, Ar­chi­tek­ten und Kauf­leu­te ar­bei­ten heu­te im Un­ter­neh­men – und bie­ten ih­ren Kun­den das, was den nach­hal­ti­gen Wert ei­nes Hau­ses aus­macht: Klas­si­sche Ar­chi­tek­tur, zeit­ge­mäß und nach den Be­dürf­nis­sen der Kun­den in­ter­pre­tiert, nach­hal­tig und en­er­gie­spa­rend um­ge­setzt.

Das Un­ter­neh­men mit ei­nem ei­ge­nen Pla­nungs­bü­ro ar­bei­tet mit ei­nem brei­ten Netz­werk be­währ­ter und lang­jäh­ri­ger Part­ner wie Ar­chi­tek­turund Pla­nungs­bü­ros aus Mön­chen­glad­bach und Düs­sel­dorf. Wal­ter Durst: „Al­le­samt Part­ner, die un­se­re ho­hen An­sprü­che an un­se­re Pro­jek­te und un­se­re Ar­beit tei­len“. Und Tho­mas Vlick er­gänzt: „Wir ste­hen in der Tra­di­ti­on so­li­der Hand­werks­kunst und set­zen uns für die Be­wah­rung der Bau­kul­tur ein. Wer­te, die wir zu­kunfts­ori­en­tiert wei­ter­ent­wi­ckeln und mit de­nen wir lang­fris­tig wert­sta­bi­le Bau­qua­li­tät er­hal­ten.“ Haus­ver­wal­tung ist Ver­trau­ens­sa­che. Und wem könn­ten Ei­gen­tü­mer ihr Wohn­ob­jekt bes­ser an­ver­trau­en als dem­je­ni­gen, der es ge­baut hat – oder der sich mit dem Bau wert­hal­ti­ger Wohn­ob­jek­te aus­kennt? „Mit der Ver­wal­tung Ih­res Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses, Ih­rer Ei­gen­tums­an­la­ge oder Ih­res Ge­wer­be-Ob­jek­tes be­treu­en wir nicht nur Ih­re Im­mo­bi­lie, wir küm­mern uns auch um Ih­re Ver­mö­gen­wer­te. Mit dem Ziel, die­se Wer­te zu stei­gern und in der Wirt­schaft­lich­keit zu op­ti­mie­ren“, sagt Da­ni­el Durst.

Bau­meis­ter Ja­kob Durst grün­det das Bau­un­ter­neh­men.

Das Bau­un­ter­neh­men wird durch An­glie­de­rung ei­ner Ring­o­fen­zie­ge­lei er­wei­tert.

über­nimmt mit Dipl.Ing. Fritz Durst die zwei­te Ge­ne­ra­ti­on das Un­ter­neh­men und ge­stal­tet maß­geb­lich die ra­tio­nel­le und funk­tio­nel­le Wei­ter­ent­wick­lung des schlüs­sel­fer­ti­gen Woh­nungs­baus in Mön­chen­glad­bach mit.

Das Un­ter­neh­men en­ga­giert sich auch im in­no­va­ti­ven In­ge­nieur­bau wie dem 1969 er­bau­ten und seit 2008 un­ter Denk­mal­schutz ste­hen­den Pahl­ke­bad.

Mit Dipl.-Ing. Wal­ter Durst führt die drit­te Ge­ne­ra­ti­on das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men. Un­ter sei­ner Füh­rung wer­den di­ver­se Groß­bau­ten er­rich­tet wie die Haupt­fi­lia­le der Stadt­spar­kas­se am Bis­marck­platz oder die Park­häu­ser mit Ge­wer­be­flä­chen am neu er­bau­ten Rhe­ydter Ring.

Durst baut und ver­kauft als ei­ne der ers­ten Fir­men schlüs­sel­fer­ti­ge Nied­rig­ener­gie­häu­ser.

Dipl.-Wirt.-Ing. Da­ni­el Durst führt das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men in vier­ter Ge­ne­ra­ti­on. Der Schwer­punkt un­ter sei­ner Lei­tung liegt in der Pro­jekt­ent­wick­lung, Pla­nung und Rea­li­sie­rung ex­klu­si­ver Wohn­im­mo­bi­li­en mit nach­hal­ti­gem Ener­gie­kon­zept.

Im Groß­raum Düs­sel­dorf, Mön­chen­glad­bach, KölnBonn er­schließt die Fir­ma re­prä­sen­ta­ti­ve Grund­stü­cke und rea­li­siert zeit­lo­se Ar­chi­tek­tur in höchs­ter Qua­li­tät.

Qua­li­fi­ziert, er­fah­ren, en­ga­giert und bau­be­geis­tert: Die Mit­ar­bei­ter der Fir­ma Ja­kob Durst hel­fen ih­ren Kun­den, sich Wohn­träu­me zu er­fül­len.

Die Haus­ver­wal­tung Durst löst die Pro­ble­me von Ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten mit ei­ge­nen tech­ni­schen Mit­ar­bei­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.