Mar­ke­ting-Stu­di­um star­tet im Ja­nu­ar – auch für Fach­wechs­ler

Wer fest­ge­stellt hat, dass das so­eben ge­star­te­te Stu­di­um nicht die rich­ti­ge Wahl war, kann ge­gen­steu­ern und Mar­ke­ting-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wirt wer­den.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINDERSEITE -

(rps) Was macht man, wenn man wäh­rend sei­nes Stu­di­ums fest­stellt, dass der ein­ge­schla­ge­ne Weg doch noch nicht der rich­ti­ge ist? Ei­ne gu­te Mög­lich­keit zu ei­nem Stu­di­en­ab­schluss ist der Weg ins Mar­ke­ting. Bei stei­gen­der Markt­trans­pa­renz, ge­sät­tig­ten Märk­ten und ei­nem stark kom­pe­ti­ti­ven Um­feld sind in­tel­li­gen­te Mar­ke­ting-Ak­tio­nen ge­frag­ter denn je. Und im di­gi­ta­len Zeit­al­ter ste­hen Krea­ti­vi­tät und Ak­tua­li­tät im Vor­der­grund, um die Auf­merk­sam­keit der Kun­den zu ge­win­nen.

Die Düs­sel­dor­fer Aka­de­mie für Mar­ke­ting-Kom­mu­ni­ka­ti­on DAMK bie­tet für Stu­di­en­fach­wechs­ler, Abitu­ri­en­ten, Ba­che­lors und Quer­ein­stei­ger ein acht­mo­na­ti­ges Kom­pak­tStu­di­um zum Mar­ke­ting-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wirt an. Das Pra­xis­stu­di­um be­ginnt am 9. Ja­nu­ar und führt zu ei­nem in­ter­na­tio­na­len Hoch­schul-Zer­ti­fi- kat ei­ner deut­schen Hoch­schu­le. Die Ab­sol­ven­ten er­lan­gen ei­nen an­er­kann­ten Be­rufs­ti­tel so­wie 60 Cre­dit Po­ints für ei­nen mög­li­chen spä­te­ren Ba­che­lor-Ab­schluss.

Auf dem Vor­le­sungs­plan des Pra­xis-Stu­di­ums ste­hen Wer­bung, Event-Mar­ke­ting, So­ci­al Media, Pu­b­lic Re­la­ti­ons, Me­dia­pla­nung, On­line-Mar­ke­ting ne­ben den Grund­la­gen­fä­chern Recht, VWL, BWL, Bu­si­ness Eng­lish, Mar­ke­ting und Kom­mu­ni­ka­ti­on. Ins­ge­samt wer­den 20 Fä­cher un­ter­rich­tet, die al­le die täg­li­che Be­rufs­pra­xis spie­geln. Zu­sätz­lich wird das Stu­di­um von vie­len Pra­xis-Pro­jek­ten be­glei­tet. Ak­tu­ell füh­ren meh­re­re Grup­pen ei­ne Markt­for­schung auf den Düs­sel­dor­fer Weih­nachts­märk­ten im Auf­trag der Düs­sel­dor­fer Mar- ke­ting & Tou­ris­mus Gm­bH durch. An­de­re Pro­jek­te kom­men von an­er­kann­ten Fir­men aus der Tex­til­wirt­schaft oder dem Ban­ken­be­reich. So ha­ben Stu­den­ten der DAMK er­folg­reich Kon­zep­te für die PSD Bank und für den „Grand Dé­part“, den Start der Tour de Fran­ce in Düs­sel­dorf ent­wi­ckelt und vor den je­weils Mar­ke­ting­ver­ant­wort­li­chen prä­sen­tiert. So wird si­cher­ge­stellt, dass Ge­lern­tes gleich auch in der Pra­xis an­ge­wandt wird.

„Bei der Aus­wahl jun­ger Mit­ar­bei­ter steht das Pra­xis­wis­sen im­mer mehr im Vor­der­grund. Im Mar­ke­ting und in der Wer­bung braucht man ei­ne gu­te Wis­sens-Grund­la­ge, denn hier geht es schon am An­fang der Kar­rie­re schnell um span­nen­de Pro­jek­te und Auf­ga­ben. Un­se­re jun­gen Kol­le­gen sind al­le Neu­ein­stei­ger, um­so wich­ti­ger ist für sie ei­ne ver­nünf­ti­ge Ba­sis, auf der sie sich wirk­lich si­cher füh­len. Ge­nau die­ses so­li­de Be­rufs-Fun­da­ment er­ar­bei­ten wir in un­se­rem Pra­xis-Stu­di­um“, ist Stu­di­en­ma­na­ge­rin Clau­dia Roth über­zeugt. Be­ra­tungs­abend: Don­ners­tag, 15. De­zem­ber, 18 Uhr, DAMK, Kai­ser­str.23, Düs­sel­dorf, mehr un­ter www.damk.de

FOTO: DAMK

Vie­le pra­xis­na­he Fä­cher ste­hen auf dem St­un­den­plan.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.